CDU gewinnt sieben Bürgermeisterwahlen

In Niedersachsen fanden am heutigen Sonntag zahlreiche Bürgermeisterwahlen statt, darunter viele Stichwahlen. Die CDU-Kandidaten konnten sieben Stichwahlen für sich entscheiden. „In den Kommunen vor Ort hatten wir hervorragende Kandidaten. Das zeichnet uns als Niedersachsen-Partei aus. Wir bleiben die kommunale Kraft in Niedersachsen“, freut sich Dr. Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen.

 

In Stade regiert mit Sönke Hartlef in Zukunft erstmals in der Geschichte ein Christdemokrat als hauptamtlicher Bürgermeister die Hansestadt. Auch in der Samtgemeinde Bevern gewinnt der CDU-Kandidat Thomas Junker ein zuvor von der SPD geführtes Rathaus. Armin Pollehn in Burgdorf und Frank Prüße in Lehrte erobern in der Region Hannover zwei Rathäuser, an deren Spitze zuletzt SPD-Bürgermeister standen. Auch in Oyten gewinnt Sandra Röse für die CDU ein vorher SPD-geführtes Rathaus. In der Samtgemeinde Gellersen gewinnt mit dem 28-jährigen Steffen Gärtner ein junger CDU-Politiker die Stichwahl deutlich vor seinem Mitbewerber von den Grünen. Darüber hinaus bleibt Michael Widdecke Bürgermeister der Gemeinde Rosche.

 

„In allen Teilen Niedersachsens haben wir Bürgermeisterwahlen gewonnen. Dabei sind unsere Kandidaten so vielseitig wie unser Land: Jung und Alt, männlich und weiblich. Ganz besonders möchte ich den vielen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern vor Ort danken, die sich über Wochen freiwillig für den gemeinsamen Erfolg engagiert haben“, so Bernd Althusmann abschließend.

Der Beitrag CDU gewinnt sieben Bürgermeisterwahlen erschien zuerst auf CDU in Niedersachsen.

  • Allgemein

CDU gewinnt zwei von drei Landratswahlen

Am heutigen Sonntag hat es in drei niedersächsischen Landkreisen Stichwahlen gegeben. In allen Landkreisen standen CDU-Kandidaten zur Wahl: Uwe Fietzek in der Grafschaft Bentheim, Jens Böther in Lüneburg und Dr. Michael Lübbersmann in Osnabrück.

 

In der Grafschaft Bentheim hat sich Uwe Fietzek in einem spannenden Duell gegen seinen SPD-Mitbewerber durchgesetzt. Mit 51,92 Prozent der Stimmen wird der Diplom-Verwaltungsfachwirt Nachfolger von Friedrich Kethorn. „Damit verteidigt die CDU in der Grafschaft Bentheim ihre Hochburg“, freut sich Dr. Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen. „Uwe Fietzek bringt viel Verwaltungserfahrung mit, um den erfolgreichen Kurs von Friedrich Kethorn jetzt weiterzuführen. Das ist gut für die Grafschaft!“ Friedrich Kethorn war 15 Jahre lang Landrat der Grafschaft Bentheim. „Danke an Friedrich Kethorn, der für die Grafschaft und für die CDU viel geleistet hat!“, so Althusmann.

In Osnabrück hat Dr. Michael Lübbersmann die Wahl mit 47,76 Prozent der Stimmen verloren. „Michael Lübbersmann hat acht Jahre lang erfolgreich seinem Landkreis Osnabrück als Landrat gedient. Das Ergebnis schmerzt uns sehr, zumal unter Michael Lübbersmann nachweislich sehr gute CDU-Politik für den Landkreis gemacht worden ist. Ihm und seinem ganzen Team der CDU im Landkreis Osnabrück danke ich sehr herzlich für den Einsatz. Leider hat es nicht gereicht“, fasst Bernd Althusmann zusammen.

Sehr spannend ging es im Landkreis Lüneburg zu: Dort hat Jens Böther die Stichwahl um das Landratsamt gewonnen. Mit 176 Stimmen Vorsprung entschied er das Rennen für sich. Der 52-jährige Diplom-Verwaltungswirt übernimmt damit das seit 2006 SPD-geführte Landratsamt. „Dank eines engagierten Wahlkampfs und eines überzeugenden Kandidaten ist in Lüneburg der Wechsel gelungen. Jens Böther ist im Landkreis Lüneburg tief verwurzelt“, meint Bernd Althusmann. Seit 2006 ist Böther Bürgermeister der Stadt Bleckede und kennt den Landkreis aus seiner 21-jährigen Tätigkeit als Kommunalbeamter.

 

„Damit haben wir zwei von drei Landratswahlen an diesem Wochenende gewonnen, aber natürlich in Osnabrück eine schmerzliche Niederlage erfahren. Das Ergebnis bei den Stichwahlen für die CDU in Niedersachsen ist ganz ordentlich. Jetzt müssen wir nach vorne schauen! Ganz besonders möchte ich den vielen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern vor Ort danken, die sich über Wochen freiwillig für den gemeinsamen Erfolg engagiert haben. Die CDU bleibt die Niedersachsen-Partei!“, sagt Bernd Althusmann.

Der Beitrag CDU gewinnt zwei von drei Landratswahlen erschien zuerst auf CDU in Niedersachsen.

  • Allgemein

CDU gewinnt zwei von drei Landratswahlen

Am heutigen Sonntag hat es in drei niedersächsischen Landkreisen Stichwahlen gegeben. In allen Landkreisen standen CDU-Kandidaten zur Wahl: Uwe Fietzek in der Grafschaft Bentheim, Jens Böther in Lüneburg und Dr. Michael Lübbersmann in Osnabrück.

 

In der Grafschaft Bentheim hat sich Uwe Fietzek in einem spannenden Duell gegen seinen SPD-Mitbewerber durchgesetzt. Mit 51,92 Prozent der Stimmen wird der Diplom-Verwaltungsfachwirt Nachfolger von Friedrich Kethorn. „Damit verteidigt die CDU in der Grafschaft Bentheim ihre Hochburg“, freut sich Dr. Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen. „Uwe Fietzek bringt viel Verwaltungserfahrung mit, um den erfolgreichen Kurs von Friedrich Kethorn jetzt weiterzuführen. Das ist gut für die Grafschaft!“ Friedrich Kethorn war 15 Jahre lang Landrat der Grafschaft Bentheim. „Danke an Friedrich Kethorn, der für die Grafschaft und für die CDU viel geleistet hat!“, so Althusmann.

In Osnabrück hat Dr. Michael Lübbersmann die Wahl mit 47,76 Prozent der Stimmen verloren. „Michael Lübbersmann hat acht Jahre lang erfolgreich seinem Landkreis Osnabrück als Landrat gedient. Das Ergebnis schmerzt uns sehr, zumal unter Michael Lübbersmann nachweislich sehr gute CDU-Politik für den Landkreis gemacht worden ist. Ihm und seinem ganzen Team der CDU im Landkreis Osnabrück danke ich sehr herzlich für den Einsatz. Leider hat es nicht gereicht“, fasst Bernd Althusmann zusammen.

Sehr spannend ging es im Landkreis Lüneburg zu: Dort hat Jens Böther die Stichwahl um das Landratsamt gewonnen. Mit 176 Stimmen Vorsprung entschied er das Rennen für sich. Der 52-jährige Diplom-Verwaltungswirt übernimmt damit das seit 2006 SPD-geführte Landratsamt. „Dank eines engagierten Wahlkampfs und eines überzeugenden Kandidaten ist in Lüneburg der Wechsel gelungen. Jens Böther ist im Landkreis Lüneburg tief verwurzelt“, meint Bernd Althusmann. Seit 2006 ist Böther Bürgermeister der Stadt Bleckede und kennt den Landkreis aus seiner 21-jährigen Tätigkeit als Kommunalbeamter.

 

„Damit haben wir zwei von drei Landratswahlen an diesem Wochenende gewonnen, aber natürlich in Osnabrück eine schmerzliche Niederlage erfahren. Das Ergebnis bei den Stichwahlen für die CDU in Niedersachsen ist ganz ordentlich. Jetzt müssen wir nach vorne schauen! Ganz besonders möchte ich den vielen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern vor Ort danken, die sich über Wochen freiwillig für den gemeinsamen Erfolg engagiert haben. Die CDU bleibt die Niedersachsen-Partei!“, sagt Bernd Althusmann.

Der Beitrag CDU gewinnt zwei von drei Landratswahlen erschien zuerst auf CDU in Niedersachsen.

  • Allgemein