Thümler: 70. Jahrestag der Befreiung Bergen-Belsens: Die Erinnerung darf niemals enden

15.04.2015

Hannover. Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen, hat CDU-Fraktionschef Björn Thümler auf die besondere Bedeutung der heutigen Gedenkstätte für die Erinnerungskultur in Niedersachsen hingewiesen. „Die furchtbaren Bilder und Augenzeugenberichte von der Befreiung des Lagers lassen uns heute mit den Opfern und Hinterbliebenen trauern. Sie erinnern uns aber auch daran, welche große Verantwortung wir in der Gegenwart haben”, sagte Thümler. „Wir müssen weiter alles dafür tun, dass die Geschichte sich nicht wiederholt.” Gedenkstätten wie Bergen-Belsen müssten jetzt und in Zukunft die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen. Thümler: „Unser Engagement für ihren Erhalt und ihre zeitgemäße Weiterentwicklung muss immer weitergehen, die Erinnerung darf niemals enden.”

Auch im Rahmen ihrer am 23. April beginnenden Israel-Reise wird die CDU-Landtagsfraktion mit einer Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Yad Vashem den Opfern des Holocausts gedenken. „Gerade angesichts der aktuellen weltpolitischen Entwicklung ist es uns ein besonderes Anliegen, ein deutliches Zeichen zu setzen, dass Antisemitismus und Fremdenhass in unserer Gesellschaft keinen Platz haben”, betonte Thümler.

Herausgeber:
CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle
cdu-fraktion-niedersachsen.de