Grüne Bildungsbeschlüsse brechen zentrales Wahlversprechen

03.11.2013

CDU gegen Mehrbelastung niedersächsischer Lehrkräfte

Ulf Thiele MdL

Ulf Thiele MdL

Zu dem Streit auf dem Landesparteitag der Grünen um die von Rot-Grün geplante Mehrbelastung der niedersächsischen Lehrkräfte erklärt der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Ulf Thiele:

„Der heftige Streit auf dem grünen Landesparteitag macht deutlich, wie zerrissen die Partei seit der Regierungsübernahme in Niedersachsen ist. Der heutige Mehrheitsbeschluss der Delegierten für eine Mehrbelastung älterer Lehrkräfte und der Gymnasiallehrer ist ein eklatanter Bruch eines zentralen Wahlversprechens der Partei und ein Schlag ins Gesicht der niedersächsischen Lehrerinnen und Lehrer.

Mit der gezielten Zusatzbelastung der Lehrkräfte an Gymnasien greifen die Grünen zudem aus ideologischen Gründen unsere Gymnasien an. Die Ankündigung der grünen Kultusausschussvorsitzenden im Niedersächsischen Landtag, Ina Korter, bei der Mehrarbeit für ältere Lehrkräfte zu einem Kompromiss zu kommen, war niemals ernst gemeint. Die Grünen haben mit diesem Beschluss ihre Glaubwürdigkeit in der Bildungspolitik endgültig verloren.

Die CDU in Niedersachsen fordert, die derzeitige Belastung der Lehrkräfte genau zu untersuchen. Schon jetzt ist klar, dass viele Lehrer erkennbar am Limit arbeiten. Eine zusätzliche Belastung durch Mehrarbeit geht unmittelbar zulasten der Qualität an unseren Schulen. Die Leittragenden dieser rot-grünen Politik gegen unsere Gymnasien und die Lehrkräfte werden die Schüler sein.“