Das Foto zeigt die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für die Wahl zum Samtgemeinderat der Samtgemeinde Artland.

Wir wollen neue Wege gehen – CDU Artland tritt mit 29 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl in den Samtgemeinderat an!

30. August 2021

Badbergen, Menslage, Notrup, Quakenbrück:

Mit der Spitzenkandidatin Marion Haidukiewitz für Quakenbrück (Wahlbereich I) und dem Spitzenkandidaten Dr. Tobias Dörfler für den Wahlbereich II (Badbergen, Menslage, Nortrup), treten zwei erfahrene Samtgemeinderatsmitglieder für die CDU im Artland in den beiden Wahlbereichen an. Die ersten Positionen für Menslage und Nortrup übernehmen Stefan Keck-Wolterding und Matthias Escher.

 

In einer Wahlkampfversammlung auf dem Hof Elting-Bussmeyer in Badbergen wurden die zwei finalen Wochen des Wahlkampfes eingeläutet. Wir brauchen eine solide Politik auf Ebene der Samtgemeinde, aber auch neue frische Ideen, um die Samtgemeinde in eine gute Zukunft zu führen. Dies wird mit der Mischung aus erfahrenen Ratsmitgliedern und neuen Kandidatinnen und Kandidaten sicher gelingen. Schwerpunkte der Arbeit auf Samtgemeindeebene werden weiterhin die Bereiche Schule, Erziehung und fürhkindliche und schulische Bildung sein.  Die erforderlichen Erweiterungen der Kindertagesstätten in Badbergen und Nortrup werden wir konsequent unterstützen und abschließen. Aber auch die Sicherung der ärztlichen Versorgung, einschließlich des Standortes des Christlichen Krankenhauses und die konsequente Unterstützung unserer Bestandsbetriebe, des Handwerks und des Handels sind Maxime des zukünftigen Handelns. Corona hat Spuren hinterlassen, daher gilt es hier konsequent zu unterstützen.

Auch eine Modernisierung der Integrationspolitik ist angezeigt. Menschen die aus anderen Kulturkreisen zu uns kommen sollen sich hier aufgenommen und wertgeschätzt fühlen, wir haben aber auch den Anspruch, dass Neubürger sich auch selbst um Integration in unsere Gemeinschaft bemühen. Beiderseitiges geben und nehmen ist die Devise.

Dass eine flächendeckende Versorgung sämtlicher Gebäude im Artland mit dem schnellen Internet zur Grundversorgung gehört liegt auf der Hand. Jede Milchkanne gehört angeschlossen. Die CDU fordert daher einen konsequenten und schnelleren Ausbau des Netzes durch den Landkreis Osnabrück und eine gerechte Verteilung der mit dem Ausbau verbundenen Kosten. Gerade die ländlichen Gemeinden brauchen hier die Solidarität der stärkeren Partner, um die finanziellen Herausforderungen meistern zu können.

Zentrales Anliegen der CDU ist auch eine konsequente Anpassung an den Klimawandel. Wir sind sicher, dass die Menschen im Artland sich hier auf den Weg machen werden, es ist an uns sie dabei durch geeignete Rahmenbedingungen, z.B. bei der Ausweisung von Neubaugebieten oder bei der Verbesserung der Infrastruktur, z.B. durch den Bau und die Sanierung von Fahrradwegen und durch das Aufstellen von Elektroladesäulen zu unterstützen. Dabei braucht es keine Verbote, sondern intelligente Angebote und Lösungen, die es einfach machen aktiv zu werden.

Wenn Sie eine starke Samtgemeinde wollen, die von einer klaren Mehrheit geführt wird, geben Sie bitte Ihre drei Stimmen den Kandidatinnen und Kandidaten der CDU.

Für Wahlbereich I (Quakenbrück) bewerben sich für die CDU: Marion Haidukiewitz, Hubert Schwertmann, Matthias Brüggemann, Bianca Loharens, Bernd Stöver, Ludger Greten, Daniela Henke, Christian Calderone MdL, Emma Weiss, Andreas Brümmer, Werner Katzer, Gerd-Uwe Meinecke, Kevin Podeszwa, Hubertus Tellmann, Maximilian Kärger, Matthias Robin, Claudia Wüst, Heinrich Bley und Markus Kleine Kuhlmann.

Für den Wahlbereich II (Badbergen, Menslage, Nortrup) bewerben sich für die CDU: Dr. Tobias Dörfler, Stefan Keck-Wolterding, Matthias Escher, Dorothee Renze-Wiemers, Norbert Krull, Annette Wilbers, Nico Rechtien, Manfred Hussmann, Christoph Anne und Jan-Christoph Söhnel.

Das Foto zeigt die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für die Wahl zum Samtgemeinderat der Samtgemeinde Artland.