CDU Artland zu Besuch bei DIL und BIQ! Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik und Business und Innovationspark Quakenbrück wertvolle Einrichtungen im Artland!

2. August 2016
Die CDU-Artland mit ihrem Vorsitzenden Dirk Kopmeyer vor den Räumlichkeiten das BIQ 2. und 3. von rechts: Die Gastgeber Sebastian Biedermann und Clemens Hollah Foto: Claudia Wüst

Die CDU-Artland mit ihrem Vorsitzenden Dirk Kopmeyer vor den Räumlichkeiten das BIQ
2. und 3. von rechts: Die Gastgeber Sebastian Biedermann und Clemens Hollah
Foto: Claudia Wüst

pm Quakenbrück/Menslage/Nortrup/Badbergen
Mit großer Beteiligung aus den Reihen der CDU-Artland besuchten die Kommunalpolitiker das DIL und das BIQ. „DIL und BIQ sind für den Standort Artland äußerst wichtig, wir stehen klar hinter den Einrichtungen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, so der Vorsitzende der CDU Dirk Kopmeyer.
Sebastian Biedermann und Clemens Hollah empfingen die CDU in den Räumlichkeiten des DIL und informierten die Gäste in interessanten Vorträgen über die aktuelle Arbeit und Projekte am Standort, zum Beispiel die Ökobilanzierung um die Nachhaltigkeit einer Produktion zu bewerten. Im Anschluss bestand die Möglichkeit die Räumlichkeiten an der Prof. von Klitzing Straße zu besichtigen. Die Mitglieder der CDU waren sich schnell einig: Die langfristige Sicherung der Ernährung der stetig wachsenden Weltbevölkerung ist eine der großen Zukunftsaufgaben. Der Bioökonomie werde in den nächsten Jahren steigende Bedeutung zukommen und man habe mit den Einrichtungen in Quakenbrück starke Partner, die an der Lösung der vielfältigen Probleme konkret mitarbeiten. Darüber hinaus sei der Nordwesten von einer starken regionalen Agrar- und Ernährungswirtschaft geprägt, vielfältige Kooperationsmöglichkeiten bieten sich an und werden auch genutzt. „Wir sind sicher, dass von Quakenbrück richtungweisende Impulse in die Lebensmittelbranche ausgehen“, so Matthias Brüggemann, Bürgermeisterkandidat der CDU Quakenbrück.