Am 2. Juli ist Eröffnung! Bauarbeiten am BIQ in Quakenbrück schreiten voran!

3. Mai 2015
Fast fertig: Bis zur Eröffnung müssen Handwerker noch letzte Arbeiten erledigen. Foto: Katharina Preuth

Fast fertig: Bis zur Eröffnung müssen Handwerker noch letzte Arbeiten erledigen. Foto: Katharina Preuth

noz 29.04.15 Quakenbrück. Am 2. Juli soll der Business- und Innovationspark (BIQ) neben dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) offiziell eröffnet werden. Bis dahin aber haben die Handwerker noch jede Menge zu tun.

„Zurzeit laufen die Arbeiten parallel“, erklärt BIQ-Geschäftsführer Franz-Georg Gramann und erzählt, dass Dachdecker sich um das Dach kümmern, weitere Handwerker mit dem Innenausbau, der Elektrizität und dem Verlegen der Fliesen beschäftigt sind. „Es herrscht dort ein Betrieb wie auf einem Ameisenhaufen.“ Bis zum 30. Juni sollen die Bauarbeiten an der Professor-von-Klitzing-Straße abgeschlossen sein.

Landkreis, Samtgemeinde und das DIL schaffen hier Arbeitsfläche für junge, kleine und mittelständische Unternehmen, für Existenzgründer und Forschungskooperationen aus dem Bereich Bioökonomie.

Den thematischen Schwerpunkt haben die Gesellschafter aufgrund der Nähe zum Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik gewählt. Sie hoffen, junge Unternehmer aus dem Einflussbereich des DIL zu gewinnen.

Der BIQ besteht aus zwei Gebäuden, die baugleich jeweils aus einem Erdgeschoss, dem Produktionsbereich, und einem Stockwerk bestehen, das Platz für Büroräume bietet.

Anfragen eingegangen

Je Gebäude könne es im ersten Stock fünf Bürobereiche geben mit je 100 Quadratmetern, doch auch kleinere Büros seien durchaus möglich, informiert Franz-Georg Gramann. Bisher seien zwar noch keine Mietverträge unterschrieben, einige Anfragen von Jungunternehmern seien jedoch bereits eingegangen. Der Geschäftsführer sagt weiter: „Die Nutzungsdauer für die Räume beträgt fünf bis acht Jahre, danach müssen sie auf eigenen Beinen stehen.“

Doch zunächst müssen die Arbeiten an dem Neubau pünktlich fertig werden, damit die Verantwortlichen am 2. Juli gemeinsam mit dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies den Park eröffnen können.