JCK kooperiert mit VHS! Doppelausbildung bei Textilfirma in Quakenbrück!

11. August 2014
Die zehn erfolgreichen Fremdsprachenkorrespondenten des KVHS-Vorbereitungskurses der Firma Güldenpfennig GmbH/JCK Holding bei der Zeugnisübergabe. Foto: Güldenpfennig/JCK

Die zehn erfolgreichen Fremdsprachenkorrespondenten des KVHS-Vorbereitungskurses der Firma Güldenpfennig GmbH/JCK Holding bei der Zeugnisübergabe. Foto: Güldenpfennig/JCK

NOZ 11.08.2014 Quakenbrück. Zehn Mitarbeiter der Güldenpfennig GmbH/JCK Holding konnten ihre Zeugnisse zum „Geprüften Fremdsprachenkorrespondenten Englisch“ bei der IHK in Oldenburg in Empfang nehmen. Das Besondere daran ist, dass sie an diesem Lehrgang parallel zu ihrer Ausbildung zu Industriekaufleuten oder zur Modeschneiderin teilgenommen haben. So können sie in nur einem Ausbildungsgang gleich zwei erfolgreiche Abschlüsse vorweisen. Möglich macht dies eine „kombinierte Ausbildung“, in der die Güldenpfennig GmbH/JCK Holding und die Kreisvolkshochschule Vechta kooperieren. „Aus dem Pilotprojekt ist ein Erfolgsprojekt geworden“, sind sich Hartmut Scholz, Ausbildungsleiter der Güldenpfennig GmbH/JCK Holding , und Norbert Krümpelbeck einig, Leiter der Kreisvolkshochschule. Bereits zum vierten Mal haben Auszubildende des Quakenbrücker Textilunternehmens diese kombinierte Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Im Rahmen ihrer Ausbildung nahmen sie über 15 Monate an einem Fremdsprachenkorrespondentenkurs der Kreisvolkshochschule teil. Sie erhielten zweimal pro Woche nach Feierabend Unterricht im Unternehmen. „Die Schwerpunkte des Lehrgangs sind das Übersetzen, Aufbereiten und Wiedergeben wirtschaftsbezogener Texte und das selbstständige Formulieren und Gestalten von Geschäftsbriefen sowie die mündliche Kommunikation“, erläutert Norbert Krümpelbeck. Auf die Gegebenheiten im Unternehmen werde eingegangen.

„Wir sind ein international tätiges Unternehmen der Textilbranche. Da ist englische Kommunikation im Unternehmen an der Tagesordnung“, erklärt Scholz. „Mit der parallelen Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten bereiten wir die Mitarbeiter optimal auf die Anforderungen in unserem Unternehmen vor, und sie erhalten eine gute Basis für ihre weitere berufliche Entwicklung“, ergänzt er. Das Ziel sei es, die Mitarbeiter noch stärker an das Unternehmen zu binden.

Die erfolgreichen Teilnehmer sind: Pola Bartsch, Tatjana Duchan, Vanessa Hettinger, Nina McKay, Jan Kulbach, Timea Marßan, Jan Schliemann, Antonia Schulz, Marie-Luise Steinkamp und Linda Uchtmann.

„Voraussetzung für die kombinierte Ausbildung ist das Abitur oder Wirtschaftsabitur“, betont Hartmut Scholz. Die Ausbildung läuft grundsätzlich über drei Jahre, bei der die Auszubildenden halbjährlich neue Abteilungen kennenlernen. Bewerbungen für die Berufe Industriekauffrau/-mann und Modeschneiderin zum Ausbildungsbeginn am 1. August 2015 seien zu richten an h.scholz@gueldenpfennig.de.