Neue Wegweiser im Rathaus

4. Februar 2014

 

Fachbereichsleiter Mario Huslage (links) und Erster Samtgemeinderat Frank Wuller präsentieren die neue übersichtliche Wegweisung im Rathaus.

Fachbereichsleiter Mario Huslage (links) und Erster Samtgemeinderat Frank Wuller präsentieren die neue übersichtliche Wegweisung im Rathaus.

Samtgemeinde Artland erhöht Bürgerservice

NOZ 01.02.2014 Quakenbrück. Die Samtgemeinde Artland hat die Wegweisung am und im Quakenbrücker Rathaus neu gestaltet. Verbesserte Schilder, Richtungspfeile und große Hinweistafeln zeigen dem Bürger nun den richtigen Weg. Zur leichteren Orientierung wurden den Fachbereichen sowie einigen Aufgabengebieten spezielle farbige Symbole zugeordnet.
„Als moderner und kundenfreundlicher Dienstleister hat die Samtgemeinde Artland die Ergebnisse einer Bürgerbefragung und die Erfahrungen von Mitarbeitern in das neue Orientierungssystem einfließen lassen“, berichtet Erster Samtgemeinderat Frank Wuller.
Mit einer Stele zwischen den Rathausgebäuden Markt 1 und Markt 2 erfolgt eine erste Vorwegweisung, um den Bürger zu dem – für sein Anliegen – richtigen Gebäude zu führen.
An den Außeneingängen des Rathauses und auf den Fluren in den Etagen wurden zusätzliche große Hinweistafeln angebracht. Und wo ein einfacher Pfeil zur Orientierung nicht ausreicht, wird ergänzend der Weg kurz beschrieben.
„Eine gute Beschilderung ist natürlich immer nur die zweitbeste Lösung, da Schilder nicht sprechen können“, betonte Frank Wuller. „Sollte ein Ziel trotz der neuen Ausschilderung nicht zu finden sein, helfen die Verwaltungsmitarbeiter den Bürgern auch zukünftig gerne weiter. Bei Bedarf be gleiten die Kollegen den Bürger sogar zu der gesuchten Dienststelle. Dies ist sicherlich nicht alltäglicher Service“, hob Frank Wuller hervor.
Von den besonderen Herausforderungen einer praktikablen Wegweisung in einem verwinkelten historischen und denkmalgeschützten Gebäude berichtet Fachbereichsleiter Mario Huslage. „Bei den räumlichen Gegebenheiten war es eine anspruchsvolle Aufgabe, eine Wegweisung zu erstellen, die möglichst klar und für alle nachvollziehbar ist. Unser Rathaus ist nun mal kein neuzeitlicher Zweckbau, in dem die Fachbereiche auf einer Ebene untergebracht werden können.“
In diesem Zusammenhang bedanken sich Frank Wuller und Mario Huslage bei dem Team der Firma Blue-Print aus Quakenbrück und dessen Geschäftsführer Frank Uhlig für die kreativen Vorschläge und die abgestimmte zeitnahe Umsetzung des insgesamt vier Stufen umfassenden neuen Orientierungssystems, das aus einer Vorwegweisung, der Außenbeschilderung, der Wegweisung auf den Fluren sowie der Kennzeichnung der Dienstzimmer besteht.