Spiele, Politik und mehr

3. September 2011

Am Schwungtuch hatte alle ihren SpaßCDU hatte zum Stadtteilfest auf dem Hakenkamp und Pupkenstrull geladen

Viele Bürgerinnen und Bürger, aber vor allem viele Kinder, waren der Einladung des CDU-Stadtverbandes zu einem Stadtteilfest gefolgt und auf das Spielplatzgelände an der Kampstraße gekommen. Dort erwartete sie nicht nur Kutschfahrten mit „KUBAS“  Kutsche oder gar ein Ritt auf dem Pferd Lucy, sondern auch viele abwechslungsreiche Spiele. Sei es nun Dosenwerfen, Eimerlauf oder Aktivitäten mit dem Schwungtuch, alle von Emma Weiss vorbereiteten Spiele fanden großen Anklang und begeisterte Teilnehmer. Nach oder zwischen den Aktivitäten konnten sich die Kinder am Grillstand stärken und ihren Durst mit einem Becher Apfelschole oder Mineralwasser löschen. Die Erwachsenen hatten währenddessen genügend Zeit für Gespräche mit den Kommunalpolitikern und trugen ihnen ihre Anliegen vor. So führten sie zum Beispiel Bürgermeister Wolfgang Becker zum Regenrückhaltebecken am Ende der Kampstraße, um ihm dessen Verschmutzung mit Unrat zu zeigen. Anschließend wurde noch bis in die Dämmerung bei einem Glas Bier und einer Bratwurst über weitere politische Themen diskutiert. Den schönsten Satz des Tages konnte Stadtverbandsvorsitzender Matthias Brüggemann vernehmen, als er ein Mädchen auf dem Heimweg zu seiner Mutter sagen hörte: „Mama, dass Fest hat richtig Spaß gemacht!“ Ein größeres Lob kann es für die Organisatoren gar nicht geben.