Wirtschaftsinvestitionen, Solgleite und Innenstadtentwicklung

22. Juni 2010

.

Orte, an denen Stadtentwicklung im letzten Jahr konkret stattgefunden hat oder stattfinden wird, kennzeichneten den „Reiseplan“ der CDU-Quakenbrück: zur traditionellen Familienfahrradtour hatte der Stadtverband wieder Mitglieder und Interessierte eingeladen.

 Christdemokratische Fahrradtruppe: nach einer rund zweistündigen Radtour in und um Quakenbrück stand ein zünftiger Grillabend im Schatten der Hohen Pforte auf dem Programm.

Unter Leitung des stellvertretenden Bürgermeistes Matthias Brüggemann war zunächst am Haseüberfall am Schützenhof Station. Wie Altbürgermeister und Bauausschussvorsitzender Klaus Alves erläuterte, plant hier das Niedersächsische Landesamt für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) den Umbau des Wehres zu einer Sohlgleite. Dieses neue Bauwerk würde nicht nur der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie entsprechen, und so Fischen den Aufstieg zur „Hohen Hase“ ermöglichen, sondern auch das in die Jahre gekommene Überfallwehr ersetzen. Wichtig sei, so Alves, dass auch die nahe gelegene Wehrschleuse III im Rahmen des Bauvorhabens saniert wird, welches elementar für den Hochwasserschutz der Stadt Quakenbrück ist. Bevor es soweit ist, sind jedoch noch umfangreiche Planungen nötig, die das NLWKN unter anderem auch mit der Universität Magdeburg durchführt.

Beim Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) und vor der PPS Pipelinetechnik konnte sich die christdemokratische Fahrradgruppe von zwei gewerblichen Investitionen in Quakenbrück überzeugen. Beim DIL erläuterte CDU-Vorsitzender Christian Calderone die Investitionen, die sich nach Fertigstellung des Laboranbaus nun vor allem mit der Errichtung des neuen Technikums befassen. Aus Mitteln des Konjunkturpaketes II entstehen so zusätzliche Nutzflächen von über 3.000 Quadratmetern. Gleichzeitig verwies Calderone auch auf die erste „Auslandsrepräsentanz“ des DIL: in der „europäischen Hauptstadt“ Brüssel betreibt das DIL eine Bürovertretung im Rahmen des Exzellenznetzwerkes High-Tech-Europe.

Und in der Quakenbrücker Innenstadt stellte Ehrenvorsitzender Hubert Greten ein Bauprojekt der Baugenossenschaft Landkreis Osnabrück am Beginn der Langen Straße vor: am Standort des Schlecker-Marktes soll ein neues Geschäfts-, Büro- und Wohnhaus entstehen. Der Baubeginn ist für 2011 geplant.