Projekt PAULA hilft jungen Müttern

25. August 2009

Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) stammt die Anschubfinanzierung für das Projekt PAULA des Vereins „IN VIA – Katholische Mädchensozialarbeit in der Diözese Osnabrück“ mit Sitz in Quakenbrück. Wie Vereinsvorsitzende Eleonore Mack und Geschäftsführerin Martina Uhlenkamp gegenüber MdEP Godelieve Quisthoudt-Rowohl betonten, wolle PAULA – der vollständige Projekttitel lautet „Patent und lebenspraktisch im Alltag“ – jungen Müttern im guten Umgang mit ihren Kindern schulen. „Aktuell existieren vier PAULA-Gruppen, neben dem Urspungstreff in Quakenbrück auch Gruppen in Bersenbrück und Bramsche. Eine Gruppe in Fürstenau ist in Planung.“

Erinnerung an Quakenbrück: eine Frosch-Nana der Mädchenfirma von IN VIA überreichte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christian Calderone (4. von rechts) an MdEP Godelieve Quisthoudt-Rowohl (links). Samtgemeinderatsvorsitzender Hubert Greten, IN VIA-Geschäftsführerin Martina Uhlenkamp, IN VIA-Vorsitzende Eleonore Mack, Stadtbürgermeister Wolfgang Becker, stellvertretende CDU-Vorsitzende Helma Zubrägel und stellvertretender Stadtbürgermeister Matthias Brüggemann (von links) waren mit der Europaabgeordneten vor Ort.

Erinnerung an Quakenbrück: eine Frosch-Nana der Mädchenfirma von IN VIA überreichte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christian Calderone (4. von rechts) an MdEP Godelieve Quisthoudt-Rowohl (links). Samtgemeinderatsvorsitzender Hubert Greten, IN VIA-Geschäftsführerin Martina Uhlenkamp, IN VIA-Vorsitzende Eleonore Mack, Stadtbürgermeister Wolfgang Becker, stellvertretende CDU-Vorsitzende Helma Zubrägel und stellvertretender Stadtbürgermeister Matthias Brüggemann (von links) waren mit der Europaabgeordneten vor Ort.

Die Europaabgeordnete Quisthoudt-Rowohl war durch den Quakenbrücker CDU-Stadtverband in das Mädchenzentrum des Vereins IN VIA in der Quakenbrücker Langen Straße eingeladen worden. Quisthoudt-Rowohl, die Vorsitzende der Bischöflichen Stiftung „Gemeinsam für das Leben“ in Hildesheim ist, erfuhr außerdem über die übrigen Tätigkeitsfelder des Fachverbandes der Caritas: in Quakenbrück betreibt IN VIA den Mädchentreff, leistet in Belm, Bohmte, Bramsche und Quakenbrück Schulsozialarbeit an Förderschulen, bietet in Belm, Bohmte, Bramsche und Dissen Nachmittagsbetreuung an, veranstaltet Schulkurse zum Thema Gewaltprävention, unterhält eine „Mädchenfirma“ zur Berufsorientierung und veranstaltet in allen achten Jahrgangsstufen der Quakenbrücker Schulen mit dem Projekt LISA Kurse zum Thema Aufklärung und Lebensplanung.