CDU-Stadtverband besuchte Kindertagesstätte St. Sylvester

5. August 2008

Zufrieden mit dem baulichen Zustand des St.-Sylvester-Kindergartens zeigten sich die Leiterin der Einrichtung, Karin König, und deren Stellvertreterin, Heike Oswald.

Im Rahmen eines Besuches des Vorstandes der CDU-Quakenbrück betonten die beiden Erzieherinnen auch die Intensivbetreuung der Kinder, die einen immer größeren Stellenwert in der täglichen Arbeit einnehme. Dafür existierten neben den Gruppenräumen auch jeweils ein Zusatzraum zur Intensivbetreuung Einzelner oder Kleingruppen. Derzeit besuchen 132 Kinder die kirchliche Einrichtung. Rund 50 davon nehmen das Angebot des Mittagstisches wahr.

Auch die neu gestalteten Außenanlagen der Kindertagesstätte St. Sylvester besichtigte der Vorstand der CDU-Quakenbrück bei seiner Bereisung der Kindergärten der Stadt.

Die CDU verwies in ihrer Pressemitteilung auch auf die Kooperation zwischen der Samtgemeinde Artland und der Kirchengemeinde St. Sylvester in Sachen Hortbetreuung: Nachdem an allen drei Quakenbrücker Grundschulen zum Schuljahresbeginn 2008/2009 eine Offene Ganztagsbetreuung eingerichtet wird, hat die Samtgemeinde den bisher an der Kindertagesstätte St. Sylvester geführten Hort in dieses neue kommunale Angebot als ergänzendes Angebot integriert. Um bei Bedarf für Eltern und Kinder weiterhin ein verlässliches Betreuungsangebot bis 17 Uhr vorzuhalten, vereinbarte die Samtgemeinde eine Kooperation mit dem St.-Sylvester-Kindergarten. Dieser wird ab dem neuen Schuljahr die Randstundenbetreuung von 15 Uhr 17 Uhr bzw. freitags von 13 Uhr bis 17 Uhr übernehmen. An Brückentagen und in großen Teilen der Schulferien werde im Rahmen dieser Kooperation auch ein Vormittagsangebot gefahren.