CDU für Ausbau des Sportzentrums

6. August 2006

Vor Ort verschafften sich CDU-Stadtbürgermeisterkandidat Wolfgang Becker (rechts) zusammen mit dem CDU-Vorsitzenden Christian Calderone und den Fraktionssprechern Ludger Greten und Hubert Schwertmann (von links) einen Überblick über die geplante Neuordnung im Bereich der Sportgeländes Jahnstraße.

Die CDU unterstützt den Quakenbrücker Sportclub (QSC) bei der geplanten Zusammenlegung der Sportgelände „Am Schengbier“ und „Jahnstraße“. Dies machten Vertreter der Christdemokraten bei einem Ortstermin deutlich.An der Jahnstraße plant der QSC ein zentrales Sportgelände für seine Fußballmannschaften. „Die CDU hat sich mit den durch den QSC vorgelegten Plänen befasst“, verdeutlichten die Fraktionssprecher von Stadt und Samtgemeinde, Ludger Greten und Hubert Schwertmann. Danach können die Sportlerinnen und Sportler des QSC – geht es nach dem Willen der Christdemokraten – mit einem organisatorischen wie finanziellen Beitrag der Kommune für das ehrgeizige Projekt rechnen. Für den CDU-Vorsitzenden Christian Calderone ergänzen die Pläne des QSC das schon existierende Sportzentrum mit Artland-Arena, -Sporthalle, Basketballtrainingshalle, den Bädern und der Tennishalle optimal. Durch die geplante Schaffung neuer Parkplätze könne zudem der Parkdruck entschärft werden.