Mitgliederversammlung CDU Gemeindeverband Ostercappeln mit
Landrat Dr. Michael Lübbersmann – ein Landrat, der die Kommunen kennt!

Mit Ausgang des Jahres 2018 im November lud der CDU – Gemeindeverband zu einer Mitgliederversammlung ein. Eine neue Beitragsstruktur unter anderem zu einer Einführung eines günstigen Partnerbeitrages machten diese notwendig.

Unser Landrat Dr. Michael Lübbersmann kennt und schätzt die Kommunen im Landkreis!

Unser Landrat Dr. Michael Lübbersmann nutzte die Möglichkeit, sich den Mitgliedern des Verbandes als Spitzenkandidat der CDU für die Wahl zum neuen Landrat vorzustellen. Er sprach zum Thema Erfolg ist kein Zufall, er muss hart erarbeitet werden über den großen wirtschaftlichen Aufschwung, der gerade durch Ostercappeln zieht (Häcker-Küchen auf über 20 ha mit ca. 450 Arbeitsplätzen dem Hafen Wittlage auf ca. 50 ha Fläche, und weiteren Maßnahmen).
Weiter lobte er die gute Zusammenarbeit mit Verwaltung und Rat in Bezug auf die notwendigen Verfahren, gerade im Fall Häcker. Die Standortentwicklung sei nahezu ideal verlaufen, angefangen von der Flächensuche über die Feinjustierung bis hin zur Unterschrift. Ostercappeln betreibe eine sehr gute Wirtschafts- und Standortpolitik. Ein Erfolg, den man Insbesondere unserem CDU – Bürgermeister Ellermann zugestehen muss.
Er beklagte aber das Thema Digitalisierung auf dem Lande (Mobilfunknetze
können nur getrennt nach Anbieter genutzt werden) und die schlechte Netzverteilung gerade auf dem Lande. Diese sei aber wichtig für Landwirtschaft und weitere wirtschaftliche Aktivitäten in der Fläche.
Die Bildungsthematik ist auf gutem Wege, vielfache Ausrüstung auf WLAN, mit dem Ziel des Industriestandortes 4.0. Wichtig ist ein anschauliches Lernen bis hin zum virtuellen Lernen. Die Vernetzung zwischen Wirtschaft (Unternehmen) und Schule muss ein wichtiger Standpunkt sein. Zu unterstützen sei die Verlinkung von Schulen-Wirtschaft-Stiftungen.
Thema erneuerbare Energien: Hier nannte Michael Lübbersmann vor allem das Projekt Energiegenossenschaft Venne . Es muss aber dringend dafür gesorgt werden, dass überschüssiger Strom, der in den Ortschaften produziert wird, auch in diesen Ortschaften verbleibt und nicht erst durch Leitungen in die Ferne getragen wird.
Im Bereich des ÖPNV stehen große strukturelle Veränderungen bevor, die in den nächsten Jahren dringend zu bewältigen sind.
Zum Thema „Finanzschwache Gemeinde Ostercappeln“ lobte Michael Lübbersmann, dass es der Gemeinde nach sinnvoller Starthilfe und äußerstem Sparzwang vor 7 Jahren gelungen sei, inzwischen in 2017 einen Überschuss zu erzielen und Altschulden weiter abzubauen.
Aus der anregend geführten anschließenden Diskussion konnte Dr. Michael Lübbersmann einige zum Nachdenken anregende Punkte als Umsetzungswünsche der Mitglieder mit in die Wahlkampfvorbereitungen nehmen. Zu nennen sind hier insbesondere:

  • die Auswirkungen von Stromautobahnen auf Grund der „Energiewende“ mit ihren Folgen und Problemen.
  • Subjektiv geäußerte Schwächen bei der Schulbildung in Grundrechnen, Kopfrechnen und Schreiben / Lesen
  • Und das Thema erneuerbaren Energien

Insbesondere zum letzten Punkt herrschte Einigkeit zwischen Versammlung und Landrat Lübbersmann, über eine viel zu einseitige Festlegung auf Elektromobilität. Unverständnis darüber, dass die Möglichkeit des Brennstoffzellenantriebes leider nicht ernsthaft verfolgt wird, trieb viele Versammlungsteilnehmer um. Und dieses, obwohl über das ideale Energiespeichermedium Wasserstoff, mittels Elektrolyse und mit dem an sonnigen und windreichen Tagen zu viel erneuerbar produzierten Strom, Fahrzeuge und Motoren praxistauglich zu betreiben wären.
In unserem Tankstellennetz bedürfte es lediglich einer weiteren Zapfsäule!
Mit großem Beifall und einem dicken Dankeschön wurde Dr. Michael Lübbersmann von der Versammlung verabschiedet.