Barrierefreier Kirchplatz- Jeder Frau, jedem Mann, jedem Kind kann es passieren:
Ein Beinbruch, ein Bänderriss, eine kleine Wunde am Fuß – und schon ist die Teilnahme am öffentlichen Leben stark eingeschränkt, wenn nicht gar unmöglich.
Noch viel schwieriger ist es, wenn körperliche Einschränkungen aufgrund von dauerhaften Erkrankungen bestehen, ein Rollstuhl oder Rollator benutzt werden muss.
Gleiches erleben Erziehungsberechtigte, erleben Mütter und Väter, wenn sie mit ihrem Kinderwagen unterwegs sind. Die Nutzung der öffentlichen Räume und Infrastrukturen wird schwierig oder kaum möglich.
Hier setzt die Politik des CDU-Gemeindeverbandes Ostercappeln an.
Wir werden die bereits begonnene Beseitigung von Hindernissen, von schlecht einsehbaren Bereichen konsequent fortsetzen. Für uns, für die CDU Ostercappeln gehört Barrierefreiheit zum alltäglichen Leben. Für uns ist Barrierefreiheit erst erreicht, wenn für alle Menschen jedweder Beeinträchtigung, Rollstuhlfahrende, Sehbehinderte, Gehörbeeinträchtigte, Menschen mit Lernschwierigkeiten, mit altersbedingten Einschränkungen, Kinderwagenschiebende usw., usw. Teilhabe erleben können.
Erst wenn wir alle in allen Lebenssituationen in der allgemein üblichen Weise ohne Erschwernisse und grundsätzlich ohne fremde Hilfe die öffentlichen Einrichtungen und Strukturen nutzen können, ist unser, ist das Ziel der CDU Ostercappeln erreicht. CDU - Das Plus für Ostercappeln