CDU - Das Plus für OstercappelnDie CDU Fraktion des Gemeinderats Ostercappeln informierte sich über den Start im “Willkommensbüro Wittlager Land”.

Judith Rother, als Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung Ostercappeln, berichtet über die aktuelle Flüchtlingssituation in der Gemeinde Ostercappeln. Sie ist im Willkommensbüro tätig für die Wohnraumvermittlung im gesamten Wittlager Land.

Für die bis Mitte des Jahres kommenden Flüchtlinge kann dezentraler Wohnraum zur Verfügung gestellt werden, das ist erfreulich. Auch für darüber hinaus zu erwartende Flüchtlinge hat die dezentrale Unterbringung allerhöchste Priorität. Die Gemeinde Ostercappeln zahlt für die Unterbringung die ortsübliche Miete und ist auf faire Angebote angewiesen. Dass dies in Ostercappeln gut funktioniert, ist der Arbeit der Verwaltung und umsichtigen Vermietern zu verdanken.

Die CDU Fraktion ist beeindruckt und auch stolz über das große ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde. Die Ehrenamtlichen leisten tolle Hilfe als Paten, im Sprachunterricht und auf vielen weiteren Feldern. In diesem Zusammenhang besteht der Wunsch, dass sich auch verstärkt junge Leute und Familien einbringen, z. B. Jugendliche als Zweitpaten. Hervorzuheben ist die Koordinationsleistung der Ehrenamtskoordinatorin Jutta Anton.

Gerade die Verständigung ist die Basis der erfolgreichen Integration. Hilfsmittel wie bebilderte Anleitungen zum Bedienen einer Waschmaschine oder anderweitige Informationen können die persönliche Kommunikation nur ergänzen. Die Integration wird eine entscheidende Aufgabe für die Zukunft werden. Neben allen bürokratischen Erfordernissen ist es an der Zeit, diese Verfahren zu beschleunigen. Integration findet in der Schule, im Verein oder auf der Arbeit statt und mit Sicherheit nicht in einer Wohnung, im Container oder auf Behördenfluren.

Die Integrationsleistung, die in unseren Ortschaften im ländlichen Raum erbracht werden kann ist beachtlich. Es nützt jedoch niemanden, wenn man bei uns Integration ernsthaft betreibt und es die Flüchtlinge nach ihrer Anerkennung in die Problemviertel der großen Städte zieht.

Umso wichtiger ist, dass die „große“ Politik die Rahmenbedingungen schafft damit wir vor Ort in den Kommunen diese Aufgaben bewältigen können. Eine dauerhafte Überlastung der Kommunen kann die schwierige politische Situation nur verschärfen.

Wir danken Judith Rother für die Informationen aus erster Hand. Die Aufgaben werden sicher nicht kleiner, wir sichern ihr unsere Unterstützung zu und stehen zum Willkommensbüro Wittlager Land.

Erik Ballmeyer, Fraktionsvorsitzender, CDU Gemeinderatsfraktion Ostercappeln

Willkommensbüro Wittlager Land