Spanferkelessen der CDU-Bramsche

6. Mai 2011

Gute nachbarschaftliche Beziehungen soll man pflegen. Das geschah am 11. Februar in Bramsche-Engter zum wiederholten Male. Denn auf Einladung der CDU-Bramsche, mit ihrem Vorsitzenden Gerd Borcherding, war eine Delegation des CDU Samtgemeindeverbands Neuenkirchen zu Gast beim traditionellen Spanferkelessen im Gasthof Rothert. Neben den Beiträgen der Gastredner, unter anderen von Dr. Michael Lübbersmann, Landratskandidat der CDU und der Ehrung langjähriger Mitglieder durch den Kreisvorsitzenden Christian Calderone, erwartete die Gäste eine durch die Vorsitzende der Frauen-Union, Cornelia Hesselmann, moderierte Verlosung, bei der auch der neuenkirchener Tisch nicht leer ausgehen sollte. Unter den neuenkirchener Gästen war auch der Vorsitzende des CDU-Samtgemeindeverbands Neuenkirchen, Bernward Abing, der die Gelegenheit nutzte, die bestehenden Kontakte zum Nachbarverband zu vertiefen. Thema des Abends war die Bildungspolitik. So solle das Gymnasium unangetastet bleiben und Haupt- und Realschule durch die Oberschule ersetzt werden. Die Integrierte Gesamtschule soll es in Bramsche nicht geben. Gute Nachrichten gab es über das Bramscher Krankenhaus zu hören. So berichtete Clemens Lammerskitten, MDL er sei der Meinung das Krankenhaus sei über dem Berg. Das Vertrauen der Patienten, der  Ärzte sowie die Belegungszahlen seien gestiegen und Hannover sei bereit Geld für das Krankenhaus auszugeben. Neben der guten Atmosphäre sollte auch das gute Essen nicht unerwähnt bleiben. Details zur Veranstaltung sind auf der Homepage der CDU-Bramsche zu finden.