Newsticker

6. Januar 2013

NEWSTICKER

 

Christian Calderone macht eine Höfetour durch die Samtgemeinde: Auf drei unterschiedlichen Höfen sieht er die Welt aus dem Blickwinkel des Landwirts. Im offenen Dialog erfährt Christian Calderone aus erster Hand wo die Landwirtschaft als wichtigstes Standbein des ländlichen Raumes, in unserer Samtgemeinde Unterstützung braucht. „Für die Zukunft des ländlichen Raumes ist es wichtig, dass sich unsere Landwirtschaftlichen Betriebe maßvoll weiterentwickeln können“ betont Bernward Abing. Christian Calderone zeigte sich  beeindruckt von der komfortablen und artgerechten Haltung der Tiere.

hoefetour

Samtgemeindezuschuss für den laufenden Kindergarten- und Krippenbetrieb: Auf Grund des Krippenaufbaus hat sich die CDU Fraktion im Sinne des Gleichbehandlungsgrundsatzes dafür entschieden jeden Platz in Krippe und Kindergarten mit einheitlich 385€ zu fördern. So trägt die Samtgemeinde dazu bei, dass die Nutzung von Krippe und Kindergarten bezahlbar bleibt, so Georg Weglage, Fraktionsvorsitzender.

Effizienz in der Samtgemeindeverwaltung: Unsere Personalkosten in der Samtgemeindeverwaltung liegen um 61€ pro Einwohner unter dem Kreisdurchschnitt. Das spart bei 10.000 Einwohnern 610.000€ pro Jahr!

Stellenmarkt: Die Samtgemeinde Neuenkirchen bildet zum 01.08.2013 wieder eine/n Verwaltungsfachangestellte/n aus.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Rathaus.

Krippe in Voltlage: 15 Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren werden noch in diesem Jahr durch einen Neubau direkt neben dem St. Katharina Kindergarten zur Verfügung stehen. Von den 350.00 Euro werden 200.000 Euro vom Land bezuschusst. Das Bistum wird sich beteiligen und der Rest bleibt für die Gemeinde Voltlage.

Stichwort Energiewende Windkraft: Auch hier hat die CDU Fraktion der Samtgemeinde Neuenkirchen mit ihrer Mehrheit richtungsweisende Vorschläge in den Rat eingebracht und beschlossen. Sollten in der Samtgemeinde Neuenkirchen Flächen zur Errichtung von Windkraftanlagen ausgewiesen werden, ist vorgesehen diese in Form eines Bürgerwindparks als zu errichten.

Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Bürger von diesen Anlagen profitieren.