Neuenkirchen erfreut über den Besuch von Staatsminister Eckhard von Klaeden

9. Januar 2013

NEWSTICKER

 

Neuenkirchen erfreut über den Besuch von Staatsminister Eckhard von Klaeden: Unsere Demokratie lebt vom Austausch zwischen Politik vor Ort und den übergeordneten Parlamenten, so CDU Samtgemeindeverbandsvorsitzender Bernward Abing. Er stellte dem Gast aus Berlin kurz die Samtgemeinde Neuenkirchen vor. Viele Kommunen sind heute groß, unübersichtlich und hoch verschuldet. Anders die kleinste Kommune im Landkreis Osnabrück . Mit viel Ehrenamtlichem Engagement, einer schlanken aber leistungsstarken Verwaltung gelingt es in der Samtgemeinde Neuenkirchen den Bürgern ein lebenswertes Umfeld zu geben, ohne das solide wirtschaftliche Fundament zu verlassen, auf dem die Samtgemeinde steht.
Berthold Eich verdeutlichte den Gästen zu denen auch der CDU Landtagskandidat Christian Calderone und der ehemalige Bundestagsabgeordnete Reinhard von Schorlemer gehörten, den Wandel in seiner Einrichtung. Nicht allein Pflege ist das Thema, sondern Begegnung. So trifft sich regelmäßig eine Bambinigruppe im Haus. Sehr zur Freude der älteren Bewohner. Denn Kinder bringen Leben und Zukunft ins Haus. Eich verdeutlichte aber auch, dass man in der Altenpflege unter enormen Kostendruck leide und dass es hier politischen Handlungsbedarf gebe, wenn die Qualität nicht auf der Strecke bleiben soll.
Samtgemeindebürgermeister Brinkmann stellte das Projekt ” Wohnen mit Zukunft”vor. Ziel dieses Projektes ist es, in der SG Neuenkirchen in allen Wechselfällen des Lebens gut leben zu können. Vieles gibt es hier neu zu entwickeln und es wird sicherlich noch Herausforderungen geben, wo wir die Hilfe von Land und Bund gebrauchen können, so Martin Brinkmann in seinem Statement. In der anschießenden Diskussion zeigten sich Staatsminister von Klaeden und Landtagskandidat Calderone sehr sachkundig und sagten ihre Unterstützung zu.