Mitgliederversammlung vom 15.06.2016

29. Juni 2016

Viel Bewegung auf den Listen der Union in der Samtgemeinde Neuenkirchen

Die CDU geht mit einigen neuen Gesichtern in die Kommunalwahl im September. In Voltlage und Neuenkirchen präsentiert sie zudem den Wählern neue Spitzenkandidaten.

Merzen. Nur in Merzen ist wie zuletzt CDU-Mann Gregor Schröder weiter die Nummer eins. Als Spitzenkandidat in Neuenkirchen fungiert Vitus Buntenkötter, in Voltlage führt Norbert Trame die CDU-Liste an. Auf Samtgemeindeebene steht mit Ina Eversmann eine Frau auf dem Spitzenplatz.

Auch wenn sich das Kandidaten-Karussell in den Mitgliedsgemeinden kräftig gedreht hat, so geht CDU-Samtgemeindevorsitzender Heiko Brinkmann davon aus, dass auch bei der kommenden Kommunalwahl die Union in Neuenkirchen, Voltlage und Merzen eindeutig die dominierende Kraft bleiben wird.

In der Aufstellungsversammlung ging der Merzener auf das für die Samtgemeinde ausgearbeitete Kommunalwahlprogramm ein. Familiengerechtigkeit ist eines der Kernpunkte, mit denen die CDU vor Ort punkten möchte. Dazu zählen Ganztagsangebote an den Schulen ebenso wie Unterstützungsangebote für Familien in allen Lebensituationen.

Flächendeckende Breitbandversorgung, die Stärkung der Dorfzentren sowie der medizinischen Versorgung steht im Fokus bei der Dorfentwicklung. In Sachen Wirtschaftsentwicklung wird Wert gelegt auf Stärkung der nachhaltigen Landwirtschaft, Entwicklung von Nahwärmekonzepten sowie Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort. Gute Ausstattung der Feuerwehren, sichere Schulwege und gute Sicherheitsstandards in öffentlichen Gebäuden hat sich die Union ebenso auf die Fahne geschrieben wie Verantwortung zu übernehmen für das Zusammenleben in den drei Mitgliedsgemeinden. – Quelle- Bersenbrücker Kreisblatt 28.06.2016