Berichte

CDU-Senioren beim Pottbäcker

Für das Jahr 2019 hat der Vorstand der CDU Senioren-Union Hasbergen-Hagen-Bad Iburg wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Programm ausgearbeitet. Der vorläufige Terminplan wurde den Mitgliedern vom Vorstand verteilt und fand allgemeine Zustimmung. Die Aktivitäten finden in der Regel am 1. Donnerstag im Monat nachmittags von  ca. 15.00 – 17.00 Uhr statt.  Ein erstes Highlight dieses Jahres war der Besuch der Töpferei Niehenke, bekannt als Pottbäcker am Hüggel.

Töpfermeister Bernd Niehenke führt uns durch die historische Werkstatt, wo die Original-Hüggelzwerge eine geheimnisvolle Stimmung erzeugen, und erzählte die spannende über 200-jährige Familiengeschichte der Töpfer Niehenke. Sieben Generationen haben seither den Ton gegraben, auf der Drehscheibe geformt, liebevoll bemalt und schließlich durch das Feuer vollendet. Ab dem Jahre 1900 produzierte der Urgroßvater Bernhard Niehenke in der Werkstatt in Hasbergen das traditionelle Tongeschirr wie Näpkes, Kümkes, Tabakpötte und Nachtigallen. Angepasst an veränderter Moden und Nachfragen spezialisierten sich seine sieben Söhne später auf die Produktion von bis zu 10.000 Blumentöpfen pro Tag, während heute wieder Schalen und Kümpe für Müsli und andere Speisen hergestellt werden.

Beim anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken in stilvoller Umgebung wurde noch viel über alte Zeiten gesprochen. Es hat allen Teilnehmern wieder viel Freude bereitet.

Adventsfeier der CDU Senioren-Union Hasbergen-Hagen-Bad Iburg

Aus gegebenem Anlass fand die Adventsfeier der CDU-Senioren am 13. Dezember 2018 bei Klara und Alois Obermeyer statt. Wie gewohnt war der Tisch weihnachtlich geschmückt und wir wurden mit reichlich Kaffee und Kuchen verwöhnt. Wir bedanken uns daher sehr herzlich für die wieder einmal großzügige Gastfreundschaft unserer beiden aktiven Mitglieder.Neben einigen etwas anderen Weihnachtsgeschichten wurden auch zahlreiche Weihnachtslieder gesungen, musikalisch begleitet von Alois Obermeyer am Akkordeon. Zum Ausklang ließ unser Schriftführer Heiner Wagner mit einer Bildershow noch einmal die zahlreichen Aktivitäten des Jahres 2018 Revue passieren.Es war wieder ein stimmungsvoller Nachmittag, den alle Teilnehmer in guter Erinnerung behalten werden.Die Senioren-Union wünscht allen Freunden, Verwandten und Senioren einen guten Start in das Neue Jahr und viel Glück und Gesundheit in 2019.

 

CDU-Senioren im Museum im Kloster Bersenbrück

Am 8. November 2018 machten sich 15 gut gelaunte Seniorinnen und Senioren der CDU SeniorenUnion Hasbergen-Hagen-Bad Iburg auf den Weg nach Bersenbrück zum Besuch des Museums im Kloster, früher Kreismuseum.Da uns freundlicherweise die Evangelische Kirchengemeinde ihren Kleinbus zur Verfügung gestellt hatte, konnten wir auf einige Privat-PKW verzichten, was nicht nur den Senioren, sondern auch dem Umwelt zu Gute kam. Daher bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Herrn Pastor Schwegmann-Beisel für sein Entgegenkommen.Bei der sehr informativen und verständlichen Führung erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes über die Geschichte des ehemaligen Klosters Bersenbrück. Hier lebte 74 Jahre lang Dorothea Sophia von Moltke und bekleidete von 1720 bis 1755 das Amt der Äbtissin. Im Jahre 1807 kam Johann Wilhelm Gerhard Niemeyer als Verwalter des früheren Klostervermögens nach Bersenbrück, wo er ab 1811 Bürgermeister und anschließend erster Amtmann des neuen hannoverschen Amtes Bersenbrück wurde. Er förderte die Besiedlung vor der Klosterpforte, woraus die Stadt entstand. Ab 1911 prägte Dr. Hermann Rothert wie kein anderer Landrat dann den Kreis Bersenbrück. Er gründete 1924 das Kreismuseum. 1933 musste er auf Druck der NS-Machthaber seinen Posten aufgeben.Ein wieder einmal interessanter Nachmittag klang bei leckerem Kuchen und Kaffee mit unterhaltsamen Gesprächen aus. Alle Teilnehmer waren begeistert und bedankten sich beim Organisator und Vorsitzenden Franz Breiwe und freuen sich auf die nächste Veranstaltung. 

Besuch der SeniorenUnion in Haren/Ems

Die CDU-Senioren-Union Hagen-Hasbergen-Bad Iburg traf sich am 13. August 2018 mit der Senioren-Union Haren/Ems.Auf Einladung des Vorsitzenden der CDU-Senioren-Union des Stadtverbandes Haren/Ems, Willi-Bernhard Albers, einem langjährigen Freund unseres Vorstandsmitglieds Heiner Wagner,machten 10 Mitglieder der Senioren-Union Hagen-Hasbergen-Bad Iburg einen Ausflug ins Emsland. Sie wurden im Rathaus der Stadt Haren vom Bürgermeister Markus Honnigfort, dem Kreisvorsitzenden Ferdinand Reeder sowie dem Vorsitzenden W.B. Albers sehr freundlich begrüßt.In einem sehr ausführlichen Bericht stellte Bürgermeister Honnigfort die erfolgreiche Entwicklung der Stadt Haren/Ems von einer armen Landgemeinde mit hoher Arbeitslosigkeit zu einer modernen Stadt mit hoher Wirtschaftskraft bei minimaler Arbeitslosigkeit von 2 % und Schuldenabbau dar. Eine gut aufgestellte Wirtschaft sei die Grundlage für eine erfolgreiche Kommunalpolitik.Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen bestand für die Teilnehmer Gelegenheit, sich ausgiebig über aktuelle politische Themen, insbesondere die Seniorenarbeit auszutauschen.Natürlich hatte W.B. Albers noch eine Überraschung vorbereitet. Die freundlichen Kollegen und Kolleginnen boten uns noch eine sehr interessante Stadtrundfahrt mit ihren Privat-PKW, die auch in den Hafen, durch die Gewerbegebiete und zum Schloss Dankern führte.Bevor es dann auf die Heimfahrt ging, bedankten sich alle für die hervorragende Gastfreundschaft bei den Hagener Kollegen. Unser Vorsitzender Franz Breiwe sprach spontan eine Gegeneinladung für das nächste Jahr nach Hasbergen aus.

Grillnachmittag bei Obermeyers

Unsere stellvertretende Vorsitzende Klara Obermeyer und Ihr Mann Aloys hatten am 12. Juli 2018 wieder zum traditionellen Grillnachmittag eingeladen und fast die gesamte CDU SeniorenUnion folgte der Einladung in den schön hergerichteten Sommergarten. Man rückte etwas näher zusammen, damit alle in der schattigen, überdachten Bayern-Laube Platz fanden. Alles war bestens vorbereitet und viele fleißige Mithelfer trugen zum guten Gelingen bei. So ließ es sich der Vorsitzende Franz Breiwe nicht nehmen, selbst die leckeren Würstchen zu grillen, unterstützt vom Schwiegersohn der Obermeyers. Nachdem sich alle mit Salaten und Grillgut sowie den passenden Getränken gut eingedeckt hatten, griff Aloys Obermeyer wie immer wieder zum Akkordeon und alle sangen stimmungsvolle Lieder aus alten Zeiten mit.Auch mehrere kurze Regenschauer konnten die gute Stimmung nicht trüben, so dass alle Seniorinnen und Senioren noch lange bei unterhaltsamen Gesprächen zusammensaßen. Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung der CDU SeniorenUnion Hasbergen-Hagen-Bad Iburg.

Besuch der  LaGa in Bad Iburg

Zahlreiche gut gelaunte, unternehmungslustige Mitglieder und Interessierte der CDU Senioren-Union hatten sich am 14. Juni 2018 am Parkplatz bei „Heidis Bude“ eingefunden, um gemeinsam zur Landesgartenschau nach Bad Iburg zu fahren.Nach einem für einige Teilnehmer doch etwas mühsamen Spaziergang vom Sammelparkplatz bis zum Eingang stärkten sich zunächst erstmal alle bei Kaffe und Kuchen für weitere Unternehmungen. Danach ging es dann auf die Aussichtsplattform und über den Baumwipfelpfad, der besonderen Anklang fand.Leider setzte anschließend ein stärkerer Dauerregen ein, wodurch ausgiebige weitere Spaziergänge sehr eingeschränkt wurden. Dennoch hat es allen Teilnehmern gut gefallen. Der Vorsitzende Franz Breiwe beendete den Rundgang daher mit den Worten: Wir waren begeistert von der LaGa in Bad Iburg und kommen gern mit unseren Famiien und Freunden wieder.

Warnung vor Trickdiebstahl!

Einen sehr interessanten und spannenden Vortrag erlebten die zahlreich erschienenCDU Seniorinnen und Senioren aus Hasbergen, Hagen und Bad Iburg am 19. April in der Wulfskotten-Diele in Hasbergen. Oberkommissarin Sandra Middelberg vom Präventionsteam der Polizei Georgsmarienhütte schilderte anhand von tatsächlichen Vorfällen, mit welch hinterlistigen Tricks Betrüger versuchen, insbesondere älteren Bürgern Geld aus der Tasche zu ziehen. Hierbei geben sie sich nicht nur als Handwerker, Briefträger oder Hausmeister sondern sogar als Polizisten und Kirchenbeauftragte aus, um Vertrauen zu erschleichen. Nach wie vor beliebt sei auch der sogenannte Enkeltrick und die Vortäuschung einer Notlage.  Hilfsbereitschaft sei zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber auch Vorsicht geboten. Frau Middelberg gab auch wichtige Tipps und Empfehlungen, wie man sich vor möglichen Betrügern schützen könne, z.B. immer einen Ausweis zeigen lassen, Niemanden in die Wohnung lassen, nichts unterschreiben, bei zweifelhaften Telefonanrufen auflegen oder z.B. den Enkel anrufen, keine bestimmten Tasten drücken, keine Kontodaten preisgeben, im Zweifel besser die Telefonnummer 110 der Polizei anrufen. Der Vorsitzende Franz Breiwe bedankte sich bei Frau Middelberg im Namen aller Anwesenden für den sehr praxisbezogenen und hilfreichen Vortrag.

 

.

Besichtigung der Alten Kirche Hagen

Im Rahmen der monatlichen Treffen besuchten die CDU Senioren Hagen- Hasbergen-Bad Iburg am 20. März die Alte Kirche und das historischer Pfarrhaus in Hagen a.T.W.
Der Vorsitzende Franz Breiwe hatte den Dorf-Historiker Rainer Rottmann engagiert, der uns fachkundig und authentisch durch die Geschichte führte. Der mächtige, aus Sandsteinquadern errichtete Turm dieser von 1492 bis 1523 erbauten Kirche ist nicht nur das älteste Gebäude Hagens, sondern auch Wahrzeichen der Kirschgemeinde. Seit dem Bau einer neuen Pfarrkirche Anfang der siebziger Jahre wird die ehemalige Kirche für kulturelle Zwecke genutzt. Zum Erhalt der unter Denkmalschutz stehenden Kirche wurde 1978 ein Trägerverein gegründet, der sich bis heute um notwendige Renovierungen sowie kulturelle Veranstaltungen kümmert.
Im Anschluss ging es zum gemütlichen Kaffeetrinken ins „Alte Pfarrhaus“, wo der ehemalige Bürgermeister und Mitglied der Senioren-Union, Hubert Große-Kracht, einige politische Anekdoten erzählte.

Senioren-Union informierte sich über Kreis-und Kommunalpolitik

Gestern waren die örtliche Kreistagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Susanne Breiwe und das Ratsmitglied Andreas Ostendorf in der Senioren-Union zu Gast. Sie informierten über die aktuellen Themen.
Besonders interessant war auch der Rückblick der ehemaligen Ratsmitglieder Christel Pappert und Heinz Jürgen Pott: im Gedankenaustausch zwischen der früheren und heutigen Kommunalpolitik zeigte sich, dass früher mehr politische Lösungen „am Brett“ und im „geselligen Rahmen“ gefunden wurden.
Franz Breiwe, Vorsitzender der SU Hasbergen/Hagen : „Vielleicht sollte man heute als Gemeinderat auch wieder gemeinsame Fahrten und gesellige Veranstaltungen machen. Alle Ratsmitglieder sollten dazu eine Einladung erhalten und diese – wie früher auch – selber bezahlen!“

Neuer Vorstand der Senioren-Union

Zum traditionellen Aschermittwochsessen der CDU Senioren-Union im gemütlichen „Heuerstübchen“ in Hagen am 14. Februar 2018 waren wieder zahlreiche Mitglieder, darunter auch einige „Neue“, erschienen. Auf der Tagesordnung standen u. a. Neuwahlen zum Vorstand, da die langjährige Vorsitzende Christel Pappert aus Altersgründen ihr Amt in etwas jüngere Hände übergeben wollte.
Unter der Versammlungsleitung der stellvertretenden Bürgermeisterin der Gemeinde Hagen, Frau Mechthild Lauxterman, wurde einstimmig ein neuer Vorstand gewählt:

Vorsitzender Franz Breiwe,
Stellvertreterin Klara Obermeyer,
Schatzmeisterin Astrid Geselbracht,
Schriftführer Heiner Wagner
und Beisitzerin Gudrun Hinteregger.
Zu Kassenprüfern wurden Annegret Huckriede und Heinz Jürgen Pott gewählt.

Der neue Vorsitzende Franz Breiwe bedankte sich bei Christel Pappert mit einem Blumenstrauß für ihre langjährigen Aktivitäten nicht nur als Vorsitzende der Senioren-Union, sondern auch als CDU-Vorsitzende sowie Ratsvorsitzende im Gemeinderat Hasbergen.
Weiterhin wurden auf der Versammlung die Aktivitäten für das Jahr 2018, die jeweils am 1. Donnerstag Nachmittag im Monat stattfinden, beschlossen.

Auf den Bilder sind die aktiven Mitglieder der Senioren-Union sowie der neue Vorstand mit der stv. Bürgermeisterin Lauxtermann zu sehen.

Weihnachtsfeier Senioren-Union

Wie immer trafen sich die Seniorinnen und Senioren der CDU Senioren Union am ersten Donnerstag des Monats, dieses Mal am 7. Dezember in der Wulfskotten- Diele zur traditionellen Weihnachtsfeier. Die Vorsitzende Christel Pappert konnte zahlreiche Gäste zum gedeckten Kaffeetisch begrüßen und freute sich über die rege Anteilnahme am letzten Treffen im ablaufenden Jahr.

Zwischen Kaffee, Kuchen, Plätzchen und anregenden Gesprächen wurden zahlreiche Weihnachtslieder gesungen, Franz Breiwe und Astrid Geselbracht trugen einige Weihnachtsgeschichten vor und zum Ausklang zeigte Heiner Wagner noch eine Dia-Show mit Bildern und Musik vom Karneval in Venedig.

Zum Schluss dieses stimmungsvollen Nachmittags wünschte Christel Pappert allen Anwesenden einen guten Heimweg, eine besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes, vor allem gesundes Neues Jahr.

Da der Termin für die Jahreshauptversammlung der Senioren Union im Januar 2018 noch nicht endgültig feststeht, erfolgt hierzu noch eine gesonderte Einladung.

Professor Dr. Pöttering spricht vor den CDU-Senioren Hasbergen, Hagen, Bad Iburg.

Am 16.11.2017 durften wir Herrn Professor Dr. Pöttering, EU-Ratspräsident ad. und Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, in der Gaststätte „Zum Jägerberg“ begrüßen. Als weitere Ehrengäste besuchten uns Frau Mechtild Lauxtermann, stellvertretende Bürgermeisterin von Hagen, und Holger Elixmann, Bürgermeister von Hasbergen. Nach kurzen Grußworten ergriff Herr Prof. Pöttering das Wort, nachdem er sich zuerst für die Einladung bedankt hatte und an die langjährige Zeit mit unserer Vorsitzenden Christel Pappert im Kreisvorstand der CDU erinnert hatte.

In seinem Vortrag zum Thema „Herausforderungen für Europa in einer unruhigen Zeit“ zog Pöttering dann einen weiten Bogen um die Europa-und Weltpolitik und äußerte: „Das Recht hat die Macht und nicht die Macht das Recht“, womit er sich auf das Vorgehen einiger Länder in Europa bezog. Als weiteres Thema der EU erwähnte er die Zusammenarbeit mit den Balkanstaaten, um dort die Grundwerte der freien westlichen Welt zu vermitteln. Ein großes Thema sei auch die Flüchtlingspolitik- angesichts der Tatsache, dass sich zur Zeit 65 Millionen Menschen vor Krieg und Hunger auf der Flucht befänden- forderte Herr Pöttering, dass Europa und die freie Welt diesen Menschen mehr beistehen müssten. Als großen Erfolg Europas bezeichnete er den Euro.

Auf die letzten Wahlen zum Bundestag und Landtag eingehend sagte Herr Pöttering ,dass die Ergebnisse der AFD zum Großteil eine Protestwahl seien und alle demokratischen Parteien Anstrengungen unternehmen müssten, die Wähler wieder durch gute Politik zu überzeugen.

Als Schlusswort sagte Herr Pöttering: „ Wegen unserer freien Werte leben wir zum Glück im besten Teil der Welt. Diese sollten wir erhalten und uns dafür einsetzen.“

Die Vorstizende Christel Pappert bedankte sich bei Professor Pöttering im Namen aller Teilnehmer mit einem Präsent.

Nächster Termin der Senioren Union: Weihnachtsfeier am 7. Dezember 2017 um 15.00 Uhr im Cafè Wulfskotten-Diele, Hasbergen.

Die CDU Senioren Union wünscht allen allen Bürgerinnen und Bürgern in Hasbergen, Hagen und Bad Iburg ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr.

Die Senioren-Union zu Gast im Tuchmacher-Museum in Bramsche

Am 6. April 2017 begaben sich einige Mitglieder CDU SeniorenUnion auf den Weg nach Bramsche ins Tuchmacher Museum auf Tuchfühlung mit der Geschichte. Franz Breiwe hatte eine sehr lehrreiche Führung durch die untergegangene Welt der Tuchmacher organisiert. An laufenden Maschinen aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert konnten wir den komplexen Herstellungsprozess von der Rohwolle bis zur fertigen Wolldecke miterleben. Besonders interessant war die Produktion des berühmten „Bramscher Rot“, ein streng gehütetes Geheimnis des Schönfärbers. Das leuchtende Feuerrot zierte die Uniformen der hannoverschen und englischen Soldaten, aber auch die Röcke der feinen Damen. Bei Kaffee und leckerem Apfelkuchen in der „Kornmühle“ fand eine spannende Entdeckungsreise in die Vergangenheit der jahrhunderte langen Tuchmacherei einen krönenden Abschluss. Wir freuen uns schon auf die nächsten Besichtigungen wie u. a. die Orchideenschau am Dümmer am 4. Mai oder das Mehrgenerationenhaus in Merzen am 1. Juni 2017. Interessierte CDU-Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen, sich über das Programm und die Aktivitäten der SeniorenUnion bei Christel Pappert, Franz Breiwe oder Heiner Wagner zu informieren oder sich anzumelden.

Gez.: H.W.

Forellenzucht Kasselmann

Die CDU-SeniorenUnion trifft sich regelmäßig monatlich meist am 1. Donnerstag zu einem interessanten Ausflug. Nach dem Tuchmachermuseum in Bramsche und der Orchideenzucht in Lemförde waren wir am 1. Juni zur Besichtigung der Forellenzucht Kasselmann in Hagen. Der Chef persönlich erklärte der Gruppe die Firmenphilosophie der Forellenzucht Kasselmann, die stolz darauf ist, bereits in der 3. Generation seit über 80 Jahren die im Goldbach heimische Bachforelle zu erhalten und zu vermehren. Besonderen Wert legt Kasselmann auf eine möglichst geringe Umweltbelastung und eine stressfreie und schonende Aufzucht der Forellen, die in den großzügigen Teichen mehr Platz haben, als bei Bio-Forellen vorgeschrieben ist. Dadurch werde die bekannte, hervorragende feste Fleischqualität gewährleistet.

Zum Abschluss der für alle Teilnehmer sehr aufschlussreichen Führung erhielt jeder noch eine frische Probier-Forelle mit auf den Heimweg. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen im gegenüberliegenden Forellenhof wurde noch eifrig weiter diskutiert und bereits die nächsten Aktivitäten verabredet.

Am 13. Juli ist die SeniorenUnion zum Grillen bei Familie Obermeyer eingeladen, nach der Sommerpause geht es dann am 7. September zum Schloss Hünfeld in Bad Essen. Wer Interesse hat, bei der CDU-SeniorenUnion mitzumachen, kann sich gern über Programm und Aktivitäten bei Christel Pappert, Franz Breiwe oder Heiner Wagner näher informieren.

Gez.: H.W.

Aschermittwochsessen im Gasthaus „Zum Forellental“

Auf Einladung der Vorsitzenden Christel Pappert (auf dem Foto 2. von rechts) trafen sich am 1. März die Mitglieder der CDU Senioren-Union Hasbergen-Hagen-Bad Iburg zum traditionellen Aschermittwochsessen im Gasthaus Zum Forellental in Hagen. Wie zu erwarten, gab es „Forelle Müllerin“ mit Salz- oder Bratkartoffeln, die allen Teilnehmern sehr gut schmeckte.

Nebenbei wurden anregende Gespräche geführt, insbesondere wurde lebhaft über das Programm für dieses Jahr diskutiert. Geplant sind u.a. Besuche des Tuchmuseums in Bramsche, des Mehrgenerationenhauses in Merzen, einer Orchideengärtnerei am Dümmer, ein Lichtbildervortrag von Heiner Wagner über Sri Lanka, ein Smartphone-Seminar für Senioren und ein Vortrag des ehemaligen Präsidenten des Europaparlamentes, Hans-Gert Pöttering. Die genauen Termine werden kurzfristig noch festgelegt.

Wer sich für die eine oder andere Veranstaltung oder Mitarbeit in der CDU Senioren-Union interessiert, ist herzlich dazu eingeladen. Wir bitten wegen der Organisation aber um Anmeldung bei Christel Pappert (Tel.: 05405-6168366), Franz Breiwe (Tel.: 05405-606920) oder Heiner Wagner (Tel.: 05405-609030).

Das Bild zeigt die zufriedenen Mitglieder der CDU Senioren-Union.

Gez.: H.W.

Zu Besuch im Schloss Gesmold

Der monatliche Ausflug der CDU Senioren-Union führte am 7. September zum Schloss Gesmold in Melle. Die zahlreichen gut gelaunten Teilnehmer erlebten eine interessante Führung durch die Besitzerin Frau von Hammerstein, die sie durch die Geschichte des zweiflügeligen Renaissanceschlosses führte. Die älteste Erwähnung stammt bereits aus dem Jahre 1160. Das Schloss befindet sich nach mehreren Wechseln der Eigentümer, u.a. dem Bischof von Osnabrück von 1608 bis 1664, seit 11 Generationen im Familienbesitz von Hammerstein (Nachzulesen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Gesmold). Alle Teilnehmer waren sich einig: Es war wieder mal eine interessante und nette Aktion der CDU Senioren-Union. Die nächsten Termine: 09. Oktober 2017 von 15.00 bis ca. 17.00 Uhr in der Guten Stube im Haus am Berg: Informationen zum Thema „Smartphone für Senioren?“ des Seniorenbeirates der Gemeinde Hasbergen (siehe Bericht in dieser Ausgabe unter Seniorenbeirat). Hierzu sind alle Seniorinnen und Senioren sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.

Gez.: H.W.

Weiterer Termin:
16. November 15.00 Uhr im Gasthaus Jägerberg: Vortrag und Diskussion mit dem ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten Hans-G. Pöttering

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.