Danke an die Feuerwehr Hasbergen!

Unsere CDU-Ratskollegen Janina Urban und Tim Hinteregger sind Mitglieder des Feuerwehr-Ausschusses. In dieser Funktion nahmen sie an der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen teil. Dort konnten sie persönlich der Feuerwehr Hasbergen für ihr ehrenamtliches Engagement danken.
Unsere CDU Hasbergen hat in den letzten zwei Jahren bereits drei Mal die Feuerwehr in Hasbergen besucht, um im Austausch mit zu stehen (s. Foto).
“Die Feuerwehr ist politisch neutral und wir wollen nicht, dass die Feuerwehr politischer Spielball in Wahlkämpfen oder bei Themen wie dem Neubau des Feuerwehrgerätehaus wird”, so die Vorsitzende Susanne Breiwe. “Dennoch freuen wir uns darüber, dass unser politisches Engagement für die Feuerwehr auch gesehen und anerkannt wird.”
Wir haben auch die Schelte des Gemeindebrandmeisters Steve Krauß sehr ernst genommen. Wir hatten darüber im Hüggelkurier aus dem Dezember 2017 berichtet. Auszüge aus dem Hüggelkurier, S. 30 : “Herr Krauß erteilte der Politik einige Schelte: Er sei zwar mit dem geplanten neuen Standort zufrieden, da bei Alarmausfahrten alle Ortsteile zügig zu erreichen seien. Er habe aber große Befürchtungen, dass er in seiner Amtszeit keinen Spatenstich mehr erleben werde. Er kritisierte auch die Zusammenlegung mit dem DRK, denn dies werde für die Feuerwehr Hasbergen zu Einschränkungen in finanzieller und baulicher Hinsicht führen.”
Wir haben uns anschließend dafür eingesetzt, dass der Gemeindebrandmeister am Anfang jeder Fachausschuss-Sitzung einen Bericht halten und die Wünsche und Anliegen der Feuerwehr vorstellen kann. Dies führt zu einem besseren Dialog und Problembewusstsein der Politik gegenüber der Feuerwehr.
Wir hoffen, dass das neue Feuerwehrgebäude nun auch – wie im Finanzausschuss beschlossen – zeitgleich mit dem Rathaus gebaut wird. Um den finanziellen Rahmen festzulegen, sollte ähnlich wie beim Rathaus ein Budget festgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar