CDU-Kritik am Kauf einer neuen Sammelunterkunft

Im Familienausschuss am letzten Montag stand der Beschluss über den Kauf einer neuen Wohnanlage für Asylbewerber/Flüchtlinge im Wert von 300.000,- € auf der Tagesordnung.
Sie soll anstelle der aktuellen “Holzbaracke” durch ein ähnliches Gebäude in Holzrahmenbauweise mit 18 Modulen ersetzt werden.
Das Flüchtlingsforum Hasbergen hatte diese Unterkunft aus Schüttorf der Verwaltung und Politik empfohlen. Wir freuen uns sehr über die gute Arbeit des Flüchtlingsforums für die Hasberger Flüchtlinge!
Wir können aber trotzdem zum Kauf der neuen Unterkunft keine Zustimmung geben, denn:
1. Kennen wir den Zustand der Unterkunft im Innenbereich nicht, weil wir sie noch nicht betreten durften.
2. Der Außenbereich und das Äußere der Unterkunft waren bereits Inhalt eines CDU-Antrags. Damals wurde uns geantwortet, dass das Thema vertagt würde. Es solle erst ein Flüchtlingskonzept vorgestellt und beschlossen werden.
3. Der Landkreis ist z. Zt. dabei, ein Migrationskonzept zu beschließen. Darin wird von Sammelunterkünften für Flüchtlinge abgeraten. Dies sei im Sinne der Integration nicht zu empfehlen. An diese Empfehlungen des Landkreises zur Flüchtlingspolitik halten wir uns gern!

Schreibe einen Kommentar