Elternaktion an der Regenbogenschule ein voller Erfolg

Verdienter Lohn zum Abschluss:Leckere Würstchen vom Grill für alle großen und kleinen Helfer Foto: Moritz Münch

 

Am Samstag, dem 14.04.2018, fand eine weitere Elternaktion zum Bürgerprojekt „Mehrgenerationenspielfläche“ an der Regenbogenschule in Alt-Georgsmarienhütte statt.
Ca. 25 Eltern folgten mit ihren Kindern dem Aufruf von Martin Schürmeyer, dem Vorsitzenden des Fördervereins Regenbogenschule. Unterstützt wurde die Aktion auch durch den Stadtverband der CDU.
Auf dem Programm standen die Demontage des alten Spielgerüsts, das an anderer Stelle weiterverwendet wird, und die Pflasterung einer größeren Fläche auf dem Schulhof. Auch die Kinder haben bei den anstehenden Arbeiten beherzt mitgeholfen.
„Es ist immer wieder schön anzusehen, wie viele Eltern sich hier einbringen und das Projekt so tatkräftig unterstützen. Das ist wirklich lobenswert!“, so Stephan Sprekelmeyer, stellv. Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. Gesponsert wurden Getränke und Würstchen, sodass sich alle nach getaner Arbeit erst einmal stärken konnten.

CDU besucht Düsseldorfer Landtag

Warum ist es am Rhein so schön?


Das konnten die Teilnehmer einer Reiseveranstaltung der CDU Holzhausen nicht nur singen, sehen und feststellen, sondern die rund 30 Gäste und Freunde der CDU wurden in Düsseldorf wurden vom Präsidenten des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper, im Landesparlament empfangen und tauschten sich mit dem Präsidenten über verschiedene parlamentarische Themen aus.
Die Gäste nahmen am Besucherprogramm des Landtags teil und erhielten durch den Besucherdienst zudem eine Einführung in die parlamentarische Arbeit der Abgeordneten und lernten das Parlamentsgebäude am Rhein mit seiner besonderen Architektur kennen.

Der Landtagspräsident, André Kuper, informierte über seine Aufgaben und die tägliche Arbeit und ließ die Gäste auch einen Blick in sein Büro und seinen Empfangsraum nehmen, in dem kurze Zeit später der ungarische Botschafter empfangen wurde. Trotz aller zeitlichen Probleme (der Besuch des Botschafters wurde kurzfristig eingeschoben) nahm sich der Präsident ausreichend Zeit um auch persönliche Fragen umfassend zu beantworten.

 

Unsere Besuchergruppe hatte Gelegenheit in der Kantine des Landtags eine Mittagsmahlzeit und zum Abschluss Kaffee und Kuchen zu genießen um anschließend mit einem Bummel an der Rheinpromenade oder einer Shoppingtour auf der „ KÖ“ den Tag zu beschließen.
Zur „Kö“:auch in Georgsmarienhütte kann man gut und preiswert einkaufen.Ein schöner Tag, der bald wiederholt werden sollte, so die Aussage vieler Teilnehmer. Erste Kontakte sind bereits geknüpft.

CDU unterstützt Pläne für neues Vereinsheim der Sportfreunde Oesede

Zu einem Austausch über die Planungen für das neue Clubheim der Sportfreunde Oesede traf sich der CDU-Stadtvorstand mit Vertretern des Vereins. Nach kurzer Besichtigung der Baufläche und anschließender Diskussion kann festgehalten werden: Die CDU Georgsmarienhütte unterstützt das Bauvorhaben in vollem Umfang.
Carsten Krieger erläuterte als Projektleiter der Sportfreunde die Notwendigkeit eines Neubaus und die baulichen Vorstellungen. So soll das neue Vereinsheim in unmittelbarer Nähe zum Glückauf-Kunstrasenplatz angesiedelt werden, auf Höhe des Parkplatzes vor dem SFO-Zentrum. Auf zwei Ebenen sind einerseits Umkleidekabinen und Duschen (unten) sowie ein Multifunktionsbereich für Sport und Bewegung, Vereinstreffen und Fanversorgung wie auch ein Büro und barrierefreie Sanitärräume (oben) geplant. „Wir stellen uns vor, dass der untere Bereich von der Stadt und die obere Ebene vom Verein getragen wird“, so Krieger. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen.
Die CDU ist überzeugt, dass die Sportfreunde Oesede für das Bauprojekt die Unterstützung der Politik verdient haben. Aufgrund des Zustands des alten Clubhauses und oftmals nicht ausreichender Kabinenkapazitäten ist der geplante Neubau ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Vereins, der über Vereinskapital, Sponsoring und Haushaltsmittel seriös finanziert werden kann. „Wir unterstützen die tolle Jugendarbeit, die in den Georgsmarienhütter Sportvereinen geleistet wird, und stehen deshalb auch an der Seite der Sportfreunde Oesede“, unterstreicht CDU-Vorsitzender Christoph Ruthemeyer.