Grünkohlessen der CDU Alt-GMHütte & Holzhausen

Das Ehrenamt steht im Mittelpunkt. CDU sagt Danke!

Wenn das neue Jahr noch nicht alt ist, wir aber trotz der laufenden Wintermonate leider noch keinen Schnee gesehen haben, steht immer auch das gemeinsame Grünkohlessen der CDU-Ortsverbände Holzhausen und Alt-Georgsmarienhütte vor der Tür.

Am 07.02.2020 war es wieder soweit, als knapp 100 Frauen und Männer der Einladung der Stadtteilverbände folgten und im Kolpinghaus zusammen kamen. Auf die Küche war auch in diesem Jahr wieder Verlass, nicht zuletzt da sie die anwesenden Gäste in großem Umfang mit Grünkohl, Würsten, Kassler, Bratkartoffeln usw. versorgte. Jeder konnte nach seinem Geschmack essen und trinken, sich ausgiebig unterhalten und gut gesättigt dem Rahmenprogramm des Abends folgen.

Begrüßt wurden die Gäste durch die OV Vorsitzenden Christoph Ruthemeyer und Frank Düssler. Der besondere Gruß galt den Damen und Herren aus dem Vorbereitungsteam des Malberger Kinderfestes und den Bürger*innen aus Holzhausen, die sich in den Hospizvereinen „ Lichtblick“ und „Offene Hände“ engagieren, und in diesem Jahr den Bürgerpreis der CDU erhalten.

Ebenso herzlich wurden Frau Dr. Inge Becher, Stadt Georgsmarienhütte, und der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer begrüßt.
Martin Bäumer MdL konnte einiges über das aktuelle Geschehen im Landtag in Hannover berichten und die niedersächsische Perspektive auf die Ereignisse im Erfurter Landtag aufzeigen. Seine Sorge um die Demokratie resultiere in einem großen Maße aus den zunehmenden Respektlosigkeiten der AfD im politischen Umgang mit anderen Parteien und Andersdenkenden. Dies sei auch im niedersächsischen Landtag bereits des Öfteren aufgefallen. Jeder einzelne in der Gesellschaft habe die Aufgabe, zu verhindern, dass die „schreiende Minderheit“ die „stille Mehrheit“ in die Richtung lenkt, in der sie sie haben will. Wenn man bemerke, dass sich Menschen radikalisierten und radikale, respektlose Aussagen tätigten, müsse man dem entgegentreten und sagen: „Was du da sagst, geht so nicht! Das sehe ich anders“.
Eingeleitet wurde der Abend allerdings durch einen Vortrag von Dr. Inge Becher zum 50. Jubiläum der Stadtwerdung Georgsmarienhüttes. Der 50. Stadtgeburtstag wird im Sommer dieses Jahres groß gefeiert. Dazu soll es auch in allen sechs Stadtteilen einige Veranstaltungen geben. Frau Dr. Becher erinnerte in ihrem Vortrag insbesondere an die erst kürzlich verstorbenen Werner Schmigelski, Alex Warner und Willi Frische, die allesamt besondere Verdienste um die Stadt GMHütte erworben und an der städtischen Entwicklung mitgewirkt haben.
Neben diesem besonderen Jubiläum und dem Grünkohlessen selbst stand auch die Verleihung des Bürgerpreises im Mittelpunkt des Abends. Das Organisationsteam des Malberger Kinderfestes sowie die Holzhauser Bürger*innen aus den Hospizvereinen „Lichtblick „ Georgsmarienhütte und „Offene Hände“ Hagen a.T.W. wurden für ihre hervorragende Arbeit und ihr tolles gesellschaftliches Engagement geehrt.
Hilde Butz und Elke Schniederbernd berichteten stellvertretend über die sehr umfangreiche und wertvolle Arbeit der Hospizvereine.
Maria Dörfler, Marie Theres Ellers, Hilde Butz und Herbert Flottmann (leider fehlte Elisabeth Brörmann) vom Verein „Offene Hände“ und Elke Schniederbernd und Angelika Bork vom Hospizverein „Lichtblick“ wurden als „Holzhauser“ geehrt. Ein großer Dank der CDU geht an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter der beiden Hospizvereine aus Georgsmarienhütte und Hagen a.T.W.

37 Jahre gibt es schon das wunderschöne Malberger Kinderfest im Sommer. Wir „Holzhauser“ sagen dafür Danke. Stellvertretend an Kerstin Becker, für alle im Organisationsteam die jemals im Team dabei waren.
Sehr gerne gehen wir „Holzhauser“ mit unseren kleinen Kindern im Sommer nach Malbergen zum großartigen Fest mit „kinderfreundlichen Preisen“.
Die CDU-Verbände Holzhausen & Alt-GMHütte gratulieren den Preisträgern sehr herzlich und wünschen alles Gute für das zukünftige Engagement.

Zu fortgeschrittener Stunde gab es noch eine Attraktion, die beim alljährlichen Grünkohlessen der CDU natürlich nicht fehlen darf: Das Preisknobeln!
Eigens hierfür wurden wieder viele Preise organisiert, die die Motivation, beim Knobeln“ alles zu geben“, nochmal um einige Prozentpunkte steigerte. Am begehrtesten war sicher wieder die Fahrt nach Berlin, die dieses Jahr von Thomas Kaulingfrecks mit starken 46 Punkten erwürfelt werden konnte. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Gewinn und viel Spaß in der Bundeshauptstadt! Den zweiten Platz belegte mit sehr guten 45 Punkten Marita Kulgemeyer, die als Gewinn ein 30 Literfass Bier mit nach Hause nahm. Ihr und allen weiteren Gewinnern des Abends gratulieren wir ebenfalls sehr herzlich!

Erfreulich war die starke Zahl der Gäste aus den Holzhauser Vereinen die wir als CDU als Dank für deren großen ehrenamtlichen Einsatz für den Ort und die Bürger gerne wie in den letzten Jahren eingeladen haben. Danke für Euer kommen.
Ein gelungener Abend mit guten fruchtbaren Gesprächen.

 

Der Termin für das nächste Jahr steht schon fest.
Freitag, der 05.02. 2021 im Kolpinghaus Georgsmarienhütte.