Wer wird Spitzenkandidat bei der Stadtratswahl?

25.03.2006

Bild: v.l. Friedhelm Spree, Herbert Gans

Wer wird Spitzenkandidat bei der Stadtratswahl?
ja Fürstenau.
Wer wird der Spitzenkandidat der Fürstenauer und Schwagstorfer CDU bei der Stadtratswahl im September? So viel steht fest: In der Mitgliederversammlung am Montag werden gleich zwei Kandidaten ins Rennen gehen: Herbert Gans und Friedhelm Spree.
In den vergangenen 30 Jahren hat Bürgermeister Reinhold Schröder das Feld der Kandidaten für den Stadtrat immer unangefochten angeführt. Er wird bei der bevorstehenden Kommunalwahl nicht mehr antreten – ein neuer Spitzenkandidat, der gleichzeitig auch der Bewerber um das Amt des ehrenamtliche Bürgermeisters in Fürstenau wäre, muss her. Mit Herbert Gans und Friedhelm Spree haben nun zwei profilierte Christdemokraten ihre Interesse an einer Nachfolge bekundet.
Gans ist seit rund zehn Jahren Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Fürstenau, Spree sitzt seit zwei Jahren dem CDU-Gemeindeverband Fürstenau vor, zu dem auch Berge und Bippen gehören. Gans sieht seine Kandidatur um das Spitzenmandat in Zeiten des Umbruches als „Herausforderung“ an. Er wolle deshalb seine Kraft zum Wohle der Bürger einsetzen. Spree betrachtet seine Bewerbung auch als einen „Generationswechsel“. Er will sich unter anderem für eine familienfreundliche Politik stark machen. Wer das Rennen macht, müssen die CDU-Mitglieder am Montagabend in geheimer Wahl entscheiden.