Union und FDP halten knappe Mehrheit

02.09.2005

ARD-Deutschlandtrend

Union und FDP halten knappe Mehrheit
Eine schwarz-gelbe Koalition von Union und FDP liegt im neuen ARD-Deutschlandtrend weiterhin knapp vorn. Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap ermittelte für Schwarz-Gelb 49 Prozent. SPD, Grüne und Linkspartei erhalten zusammen 48 Prozent. Die CDU/CSU erreicht 43 Prozent und damit einen Punkt mehr als in der Vorwoche. Für die SPD wurden 32 Prozent ermittelt. Die Grünen verlieren einen Punkt und erreichen 7 Prozent. Auch die FDP büßt einen Punkt ein und steht nun bei sechs Prozent. Für die Linkspartei wurden unverändert 9 Prozent ermittelt.

Nach der Umfrage ist die CDU im Osten demnach zum ersten Mal seit acht Wochen stärkste Kraft. Sie erreicht im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt mehr und kommt nun auf 30 Prozent der Stimmen. Auch die SPD legt in den neuen Bundesländern einen Punkt zu, sie liegt jetzt bei 29 Prozent. Die Linkspartei ist mit 27 Prozent (minus 2) nur noch drittstärkste Partei in Ostdeutschland. Fast drei Viertel der Deutschen rechnen damit, dass Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel nach der Bundestagswahl in das Kanzleramt einziehen wird. Ein Comeback von Bundeskanzler Gerhard Schröder hält dagegen nur noch jeder Fünfte für möglich. Bei der Frage der bevorzugten Koalition liegt Schwarz-Gelb (35 Prozent) wieder knapp vor der Großen Koalition (33 Prozent).