Vorstand der CDU schlägt Bürgermeisterkandidaten vor

Fürstenau. Dirk Imke soll der Kandidat des CDU-Samtgemeindeverbandes für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters werden. Der Vorstand empfiehlt den Mitgliedern einstimmig, den 46-Jährigen Wirtschaftsberater in der Mitgliederversammlung am 15. Januar 2020 zum Kandidaten zu küren.

CDU-Vorsitzender Friedhelm Spree ist sich sicher: „Die Samtgemeinde Fürstenau braucht einen Neustart. Mit Dirk Imke haben wir einen erfahrenen Kommunalpolitiker gewonnen. Starkes Auftreten, ein verbindlicher und sympathischer Typ. Er ist der richtige, um die Menschen in der Samtgemeinde mitzunehmen, zu überzeugen und zu motivieren. Wir werden uns geschlossen für einen Wechsel einsetzen.“

Der 46-Jährige Agrarökonom stammt aus Bippen-Ohrte und ist seit mehr als 13 Jahren in der Kommunalpolitik tätig und zudem seit 2 Jahren Vorstandsvorsitzender und Verbandsvorsteher des Wasserverbandes Bersenbrück.  Nach Berufsausbildung und Studium war Imke an verschiedenen Standorten im gehobenen landwirtschaftlich-technischen Dienst bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen beschäftigt. Seit 2004 ist er als Wirtschaftsberater bei der Landwirtschaftskammer am Standort Bersenbrück tätig. Dirk Imke ist verheiratet und hat drei Kinder.

Der Bürgermeisterkandidat hat sich für die nächsten zwei Jahre viel vorgenommen: „Ich möchte mit den Menschen in der ganzen Samtgemeinde Fürstenau ins Gespräch kommen. Mit Leidenschaft und Engagement werde ich mich für einen Aufbruch in der Samtgemeinde einsetzen.“

Die Samtgemeindebürgermeisterwahl findet mit der Kommunalwahl im September 2021 statt.