Neues Fahrzeug für Grafeld

30.01.2010

ja Fürstenau/Bippen/ Berge.
Der Samtgemeinde-Ausschuss für Planen, Bauen, Feuerwehr und Umwelt hat empfohlen, 2010 im Haushalt Geld bereitzustellen, um Schutzkleidung, Handfunksprechgeräte und ein Ersatzfahrzeug für die Feuerwehren anschaffen zu können.

In der Sitzung am Donnerstagabend verfolgten zahlreiche Blauröcke mit, was der Ausschuss empfehlen würde. Ein Thema war die sogenannte „Ersatzbeschaffung“ für das inzwischen abgemeldete LF-8-Fahrzeug in Grafeld. Hier möchte der Ausschuss 75 000 Euro in den Haushalt einstellen lassen, hinzu käme noch ein nicht verbrauchter Betrag in Höhe von etwa 20000 Euro aus dem vergangenen Jahr. Bevor das Löschfahrzeug aber auf den Hof der Grafelder Wehr rollen kann, sind zunächst noch Abstimmungsgespräche mit dem Feuerwehrkommando notwendig. Außerdem muss der Haushalt der Samtgemeinde Fürstenau noch verabschiedet und von übergeordneter Stelle genehmigt werden. Das kann wegen der Einführung des neuen Rechnungswesens durchaus noch bis Mai dauern, wie Kämmerer Paul Weymann erläuterte. Vorher könne die Kommune keinen Cent herausrücken.

Weitere 10000 Euro sind übrigens für neue Schutzkleidung vorgesehen. Ebenfalls 10000 Euro soll es für neue Handfunksprechgeräte geben .