Neue Broschüre – Seniorenwegweiser für die Samtgemeinde Fürstenau

24.10.2012

NOZ 24.10.2012

Fürstenau/ Bippen/ Berge. Die Samtgemeinde Fürstenau hat zum ersten Mal einen Seniorenwegweiser herausgebracht. Die Broschüre gibt Tipps und Informationen zu Veranstaltungen, aber auch Hinweise zu Beratungsstellen, die für Senioren wichtig sein könnten.
„Aktiv bleiben in der Samtgemeinde Fürstenau“ lautet der Untertitel des neuen Seniorenwegweisers, der nicht nur ein Service für Senioren, sondern auch für deren Angehörige sein soll.

Auf 37 Seiten gibt die Broschüre zahlreiche Tipps und Informationen, die für ältere Menschen in der Samtgemeinde Fürstenau interessant sein könnten. Das Heft enthält unter anderem Wissenswertes zu folgenden Themen: Aktiv im Alter; Beratung und Information; Wohnen im Alter; Hilfe bei Pflegebedürftigkeit sowie Vorsorge, Testament und Sterbefall. Das kleine Heft ist sehr übersichtlich gestaltet. Es ist einerseits nach Themen eingeteilt, andererseits sieht man immer auf den ersten Blick,, was es zu welchem Bereich in welcher Gemeinde gibt beziehungsweise wo etwas stattfindet.

Zum Thema Aktiv im Alter findet man Hinweise zu Seniorentreffs und Freizeitangeboten, aber auch Informationen in Sachen Bildung, Kultur, Sport und Bewegung, ehrenamtliches Engagement oder Mobilität im Alter.

Das Kapitel Beratung und Information umfasst Aspekte wie Senioren-, Sozial-, Renten- und Rechtsberatung, Schwerbehindertenausweis, Grundsicherung und Wohngeld. Auch zum Aspekt Wohnen im Alter gibt die Broschüre nähere Auskunft über Wohnraumberatung, betreutes Wohnen und Seniorenwohnanlagen, ambulante Hilfen und Betreuungsangebote. Der Wegweiser liefert außerdem Informationen über Pflegeberatung, Pflegedienste oder Senioren- und Pflegeheime.

Ein weiteres Kapitel beleuchtet das Thema Vorsorge, Testament und Sterbefall. Darin geht es um Vollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen, Testamente und um die Begleitung in der letzten Lebensphase.

Der Seniorenwegweiser ist durch Anzeigen finanziert und daher kostenlos. 1500 Exemplare liegen sowohl bei der Samtgemeindeverwaltung als auch im Seniorenbüro im Alten Rathaus in Fürstenau aus. Auch in den Außenstellen Berge und Bippen sind sie erhältlich.

Samtgemeindebürgermeister Peter Selter, Seniorenbeauftragte Karin König und Magdalena Föcke vom Fachdienst 4 stellten die Broschüre, die die Senioren immer wieder auf den neuesten Stand bringen soll, in dieser Woche vor. Übrigens ist der Inhalt des Heftes demnächst auch auf der Homepage der Samtgemeinde Fürstenau unter www.fuerstenau.de abrufbar.

Stellen die neue Broschüre für die Samtgemeinde Fürstenau vor: Magdalena Föcke, Karin König und Samtgemeindebürgermeister Peter Selter. Foto: Ina Krauspenhaar

Stellen die neue Broschüre für die Samtgemeinde Fürstenau vor: Magdalena Föcke, Karin König und Samtgemeindebürgermeister Peter Selter. Foto: Ina Krauspenhaar