Gute Nachrichten aus Hannover

09.11.2006

Gute Nachrichten aus Hannover
ja Berge/Hannover.
Gute Nachrichten aus Hannover: Das Land Niedersachsen wird demMehrgenerationenhaus in Berge auch im nächsten Jahr 40000 Euro überweisen. Dasist das Ergebnis eines Gespräches, das Samtgemeindebürgermeister Peter Selterund der Landtagsabgeordnete Reinhold Coenen gestern mit der zuständigenStaatssekretärin Dr. Christine Hawighorst führten.

Wie berichtet, ist das Berger Projekt nicht in dieBundesförderung übernommen worden. Somit stellte sich die Frage nach derweiteren Finanzierung des Mehrgenerationenhauses, das ursprünglich Zusicherungvom Land hatte, fünf Jahre lang jährlich 40000 zu bekommen. Mit der nunvorliegendenZusage aus Hannover für 2007 gibt es zumindest wieder Perspektiven.Wie die Staatssekretärin betonte, sei aus heutiger Sicht auch 2008 eineFörderung im bisherigen Umfang möglich.

Weiterhin werde sich ihr Ministerium dafür stark machen, dass am Ende alleniedersächsischen Pilotprojekte in die Bundesförderung übernommen würden.Hilfreich sei es, wenn die Samtgemeinde Fürstenau nach Vorliegen der Absage vomBund, ein Unterstützerschreiben zur möglichen Ausweitung des Bundesprojektesauf alle niedersächsischen Mehrgenerationenhäuser an das Bundesministerium fürFamilie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin schicken würde.

Peter Selter und Reinhold Coenen begrüßten das Gesprächsergebnisausdrücklich. Der Samtgemeindebürgermeister kündigte zudem an, einentsprechendes Unterstützerschreiben aufzusetzen.