Guido Holtheide erster Stellvertreter des Bürgermeisters

05.11.2021

 Dimitri Gappel ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Berge

 
Die neue Führung im Berger Rat (von links):  Christian Groß de Wente, Guido Holtheide, Dimitri Gappel, Thomas Mehmann, Torben Köhle und Volker Brandt.Die neue Führung im Berger Rat (von links): Christian Groß de Wente, Guido Holtheide, Dimitri Gappel, Thomas Mehmann, Torben Köhle und Volker Brandt.
Jürgen Ackmann
Dimitri Gappel ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Berge
Holtheide erster Stellvertreter

Berge. Nach 15 Jahren ein ungewohnter Anblick: Nicht Volker Brandt schloss die Sitzung des Berger Rates mit einer Bürgerfragestunde ab, sondern Dimitri Gappel. Einstimmig ist er zum neuen Bürgermeister gewählt worden.

Zu Beginn der Sitzung im Saal Schohaus hatte Volker Brandt noch den Vorsitz inne und leitete auch die Wahl des neuen Bürgermeisters. Dies tat er allerdings als “das älteste anwesende und hierzu bereite Ratsmitglied”.

 

 

Normalerweise hätte Reinhard Fangmeyer als Ältester im Rat diese Aufgabe zugestanden. Doch der winkte als Neuling im Rat ab. Auch Petra Wübbe als zweitältestes Ratsmitglied zog es vor, auf die Wahlleitung zu verzichten. Also musste der 55-Jährige Volker Brandt als Drittältester ran.

Wahl per Handzeichen reichte

Souverän wie immer wickelte der die Regularien ab. Da mit Dimitri Gappel (SPD) nur ein Kandidat zur Wahl antrat, konnte der Rat auf eine schriftliches Verfahren verzichten, das Handzeichen reichte. Bei einer Enthaltung – die von Dimitri Gappel kam – wählte der Rat den 36-Jährigen einstimmig. Anschließend gab es von Volker Brandt – als letzte Amtshandlung – einen Blumenstrauß für Gappels Ehefrau Corinna. “Die wird dich jetzt weniger sehen”, so die Begründung des Alt-Bürgermeisters.

Unglaubliches geleistet

Weiter ging es mit Dimitri Gappel. Der würdigte zunächst die Arbeit von Volker Brandt. Er habe in den vergangenen 15 Jahren Unglaubliches für Berge erreicht und hinterlasse nun große Fußstapfen. Er habe zudem immer große Charakterstärke bewiesen. Dafür gab es viel Applaus vom Rat und aus den Zuschauerreihen. Weiterhin erklärte Dimitri Gappel, dass es nun Zeit sei, die Parteibücher beiseite zu legen. Die Parteien hätte jeweils viele Ideen für Berge entwickelt. Es gelte, sie gemeinsam umzusetzen.

Jürgen Ackmann

Nach seiner Wahl übernahm Dimitri Gappel (Mitten, hinten) die Leitung der Sitzung des Berger Rates. 15 Jahre lang hat dies Volker Brandt übernommen,

15 Ratsmitglieder gibt es im Berger Rat – sechs von der CDU, neun von der Gruppe SPD/Grüne. Die Christdemokraten führt als Sprecher Christian Groß de Wente an, für SPD/Grüne spricht Volker Brandt. Gemeinsam wählten sie die Stellvertreter des Bürgermeisters. Erster Stellvertreter ist Guido Holtheide (CDU), zweiter Stellvertreter Torben Köhle (SPD). Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters ist Thomas Mehmann von der Gemeindeverwaltung.

Ausschüsse des Rates besetzt

Neben den Bürgermeisterwahlen war die Besetzung der Ausschüsse ein wichtiges Thema. Dem Verwaltungsausschuss, in dem Beschlüsse für den Rat vorbereitet werden, gehören Christian Groß de Wente  und Guido Holtheide für die CDU an, SPD/Grüne werden durch Volker Brandt und Torben Köhle vertreten. Hinzu kommt Bürgermeister Dimitri Gappel.

Dem Ausschuss für Planen, Bauen, Umwelt und Wege gehören Uwe Moormann, Petra Wübbe, Christoph Sievers, Volker Brandt an (alle SPD/Grüne), Andreas Behner, Reinhard Fangmeyer und Christian Groß de Wente (alle CDU) an. Vorsitzender des Ausschusses ist Uwe Moormann.

Weiterhin gibt es auf Antrag der CDU den neuen Ausschuss Jugend, Kultur und Tourismus. Die Mitglieder hier: Andrea zur Wähde, Ester Langetepe, André Köster, Torben Köhle (alle SPD/Grüne), Georg Fasthoff, Reinhard Fangmeyer, Tobias Jansen (alle CDU). Vorsitzender ist Georg Fasthoff.