Großes Verantwortungsbewusstsein

13.10.2007

 Großes Verantwortungsbewusstsein
Fürstenau.
Erst tagte der Verwaltungsrat der Kreissparkasse Bersenbrück, um geschäftliche Dinge zu beraten, dann folgte eine nicht alltägliche Ehrung. Der Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen, Thomas Mang, verlieh dem stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Friedrich-Wilhelm Oldenhage aus Fürstenau für seine 20-jährige engagierte Tätigkeit die Niedersächsische Sparkassen-Verdienstmedaille in Silber.

Die Übergabe der Medaille und der Ehrenurkunde nahm der Verwaltungsratsvorsitzende der Kreissparkasse, Volker Neumann aus Bramsche, vor. Er würdigte das Engagement, das Friedrich-Wilhelm Oldenhage seit mehr als zwei Jahrzehnten zum Wohle der Sparkasse und der Kunden gezeigt habe. Sparkassendirektor Karl-Heinz Schnebel übermittelte unterdessen die Glückwünsche aller Mitarbeiter. Die im Niedersächsischen Sparkassengesetz sowie der Sparkassensatzung verankerte Aufgabe des Beratungs- und Überwachungsorgans habe Friedrich-Wilhelm Oldenhage jederzeit als besondere, auch dem Gemeinwohl dienende Herausforderung angenommen und sie mit einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein begleitet, betonte Karl-Heinz Schnebel.

Der Vorstandsvorsitzende erinnerte zudem daran, dass der Geehrte in den vergangenen 20 Jahren die erfreuliche Entwicklung der Sparkasse – ausgehend von einer Bilanzsumme von 440 Millionen Euro Anfang 1987 bis zu aktuell annähernd 1,3 Milliarden Euro – durch seine ehrenamtlich geleistete Arbeit mit unterstützt habe. Dafür gebühre ihm der besonderen Dank des Vorstandes.

Friedrich-Wilhelm Oldenhage betonte im Gegenzug, dass er die Aufgabe gern wahrgenommen habe. Überdies habe er wertvolle Erfahrungen sammeln können. Oldenhage hob die gute Atmosphäre hervor, von der die Arbeit im Verwaltungsrat stets bestimmt sei, und dankte den Verwaltungsrats- und Vorstandsmitgliedern für die harmonische Zusammenarbeit.