Für die Familien. Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Gerd Hoofe zu Gast in Fürstenau

07.07.2006

Die Familienpolitik soll in der Samtgemeinde Fürstenau ein “zentrales Zukunftsthema” werden. Zu diesem Zweck sei zum Auftakt am 30. August ein “Tag der Familien” geplant, wie Peter Selter, Kandidat für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, erklärte.
Im Vorfeld hatte der CDU-Politiker mit Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen über Möglichkeiten diskutiert, eine konstruktive Familienpolitik in der Kommune in Gang zu bringen. “Die Familie mache eine absolute Stärke der Samtgemeinde Fürstenau aus”, betonte Peter Selter. Ziel solle es sein, alles zu unternehmen, um gute und zeitgemäße Lebensverhältnisse zu schaffen. Dazu wolle er sieben Themenfelder angehen – unter anderem den Ausbau verlässlicher Betreuungsangebote für Kinder im Alter bis zu drei Jahren, zusätzliche Betreuungsangebote für Grundschulkinder auch während der Ferienzeiten sowie die Entwicklung von funktionierenden Modellen mit Unternehmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf, Erziehung und Familie. Speziell gehe es dabei auch um flexible Arbeitszeiten.
Weiterhin seien gezielte Hilfen für allein Erziehende notwendig sowie eine familienfreundliche Verkehrsplanung, die beispielsweise auch Sicherheitsaspekte umfasse. Schließlich müssten ausreichende und altersgemäße Sport-, Spiel- und Erholungsmöglichkeiten in der Samtgemeinde erhalten und geschaffen werden.
Aus seiner Arbeit im Jugendamt des Landkreises und im niedersächsischen Sozialministerium seien ihm die Bedürfnisse der Familien vertraut, betonte Selter. Es gelte, wirksame und bezahlbare Strukturen zu schaffen, die den Familien wirklich weiterhülfen. Dabei müssten die vorhandenen Angebote weiter ausgebaut und vernetzt werden. Wichtig sei es, das Thema Familie nicht nur theoretisch zu durchdenken, sondern auch konkrete Taten folgen zu lassen.
Mit dem Service “Mittelpunkt Familie” soll es nach den Vorstellungen von Peter Selter in der Verwaltung künftig an verantwortlicher Stelle Ansprechpartner geben, die sich unbürokratisch und schnell um die Bedürfnisse der Familien in Berge, Bippen und Fürstenau kümmern, so Selter.
Einen Einstieg in dieses Thema sei ein “Tag der Familie” in der Samtgemeinde Fürstenau am 02. September . Gast werde der Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Gerd Hoofe, sein.