Freibad in Bippen: Ihr Einsatz, bitte

29.04.2006

Freibad in Bippen: Ihr Einsatz, bitte
hoe Bippen.
Die Temperaturen steigen, die kleinen Wassernixen und Sprungbrett-Artisten warten schon auf ihren ersten Einsatz im Bippener Freibad. Damit sie sich dort demnächst auch richtig wohl fühlen, haben die Mitglieder des Fördervereins zu Schubkarre und Schaufel gegriffen und einen neuen Sandkasten angelegt.
Im Einsatz waren auch die Firma Struckmann aus Ohrte, die den Sand stiftete, und die Firma Bruns aus Berge, die einen neuen Holzrahmen spendierte. Während des Arbeitseinsatzes des Fördervereins statteten zudem CDU-Mitglieder mit dem Samtgemeindebürgermeisterkandidaten Peter Selter an der Spitze auf ihrer Rundtour durch Bippen dem Freibadgelände einen Besuch ab. Die zweite Vorsitzende des Fördervereins, Ilse Kruse, nutzte die Chance, um bei den Politikern für ihre Sache zu werben – dem Erhalt des Bades. Schwimmen sei ein Breitensport für jede Altersgruppe, das Freibad werde nicht nur von Bippenern, sondern auch von Bergern stark frequentiert. Zudem nutzten die Schulen aus Bippen, Berge und Fürstenau das Freibad für den Sportunterricht.
Peter Selter erklärte im Gegenzug, dass die Schließung des Freibades politisch nicht gewollt sei. Gleichwohl müsse bedacht werden, das die beiden Bäder in der Samtgemeinde ein beachtlicher Kostenfaktor seien. Vor diesem Hintergrund sei die Gründung des Fördervereins eine gute Sache, um den Erhalt und die Finanzierung des Freibades langfristig sichern zu können, betonte Peter Selter. Johannes Nyenhuis verwies auf die lange Tradition des Bippener Bades, das durch den Einsatz von Bürgern vor vielen Jahrzehnten in Eigeninitiative entstanden sei. Bürgermeister Helmut Tolsdorf, der sich an diesem Tag ebenfalls an dem Arbeitseinsatz beteiligt hatte, fügte hinzu, dass der Erhalt des Freibades in jedem Falle von parteiübergreifendem Interesse sei.
Am Nachmittag kam dann auch noch die freiwillige Feuerwehr Bippen zum Einsatz, die einen neuen Brunnen bohrte, an dem eine Schwengelpumpe angeschlossen wurde, direkt neben dem neuen Sandkasten. Mit Wassereinsatz macht das Spielen im Sand natürlich noch mehr Spaß. Übrigens: Die Generalversammlung des Fördervereins ist am 22. Mai, 19.30 Uhr, im Clubhaus des Bippener Sportvereins geplant. Neue Mitglieder sind willkommen.