Dirk Imke gewähltTheo Dückinghaus Ehrenvorsitzender

16.04.2005

Der CDU-Ortsverband Bippen hat einen neuen Vorsitzenden: Der 31-jährige Agrar-Ingeneuer wurde zum Nachfolger von Theo Dückinghaus gewählt, der nach 20 Jahren nicht wieder kandidierte.
Der scheidende Vorsitzende ließ seine Amtszeit noch einmal Revue passieren. Mit dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten von Schorlemer habe der Ortsverband Bippen immer direkten Kontakt nach Bonn bzw. Berlin gehabt. Leider sei während seiner Amtszeit auch der Verlust des Bürgermeister-Amtes bei der letzten Kommunalwahl zu beklagen gewesen. Theo Dückinghaus bedankte sich bei den Mitgliedern für die außerordentlich gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rat der Gemeinde und im Ortsverband.
„Ich bin gerne euer Vorsitzender gewesen, aber jetzt ist es Zeit für einen Generationswechsel“, so Dückinghaus.

Der stellvertretende Bürgermeister Johannes Nyenhuis berichtete aus dem Rat der Gemeinde Bippen. Die CDU als Minderheitsfraktion sei durch ihre Sach- und Fachkompetenten Mitglieder mit die Bestimmende Kraft im Rat. Die Schaffung der Sportplatzanlage am Leikenweg, der Kreiselbau nach Eggermühlen/ Ankum, die Bereitstellung von Bauplätzen für junge Familien, die Installation der Windkraftanlagen in Zusammenhang mit einem Konzessionsabgabe-Vertrages, die Flurbereinigung mit einer Bezuschussung von bis zu 80% der Kosten durch das Amt für Agrastruktur und die Touristenattraktion „Draisinenfahrten“ sei entscheidend mit der CDU auf den Weg gebracht worden.

Samtgemeindebürgermeister Helmut Kamlage stellte die Situation der Samtgemeinde da. Ein Fehlbedarf von bald neun Millionen Euro engt die Arbeit in der Gemeinde stark ein. Alle öffentlichen Einrichtungen sind auf den Prüfstand zu stellen. Es ist aber das erklärte Ziel der CDU und der Verwaltung im staatlich anerkannten Luftkurort Bippen das Freibad zu erhalten und die Grundschule sowie die Feuerwehr zu sichern.

Peter Selter stellte sich als neuer allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters den Mitgliedern vor. Er freue sich auf die künftigen Aufgaben in der Samtgemeinde und den direkten Kontakt mit den Bürgerinnen- und Bürgern

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Fürstenau Friedhelm Spree dankte dem scheidenden Vorsitzenden für die geleistete Arbeit in den vergangenen 20 Jahren. Er stellte die gute und einvernehmliche Zusammenarbeit heraus. Mit Blick auf die Kommunalwahl 2006 rief Friedhelm Spree die Mitglieder zur Geschlossenheit auf. Die CDU in Bippen ist gut aufgestellt. Mit einer ausgewogenen Mannschaft ist das Ziel die Ratsmehrheit Zurückzugewinnen durch aus möglich, so der Vorsitzende des Gemeindeverbandes.

Unter der Leitung des Ehrenkreisvorsitzenden Reinhard von Schorlemer erfolgte die Neuwahl des Vorsitzenden. Dirk Imke kommt aus Ohrte und wohnt auf dem Elterlichen Hof. Der gelernte Landwirt arbeitet als Agrar-Ingeneuer bei der Landwirtschaftskammer in Bersenbrück. Er wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt.
Stellvertreter ist Wilhelm Röthker-Bruns. Als Schriftführer fungiert Johannes Nyenhuis. Die Wahl der Beisitzer fiel auf Gerd Lömker aus Hartlage, Horst Beckemeyer aus Ohrtermersch, Carsten Göwert aus Lonnerbecke, Hajo Bertels aus Vechtel, Jörg Brüwer aus Klein-Bokern und Georg Buning, Dorf Bippen.

In Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste um den Ortsverband wurde Theo Dückinghaus von der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Theo Dückinghaus war von 1985 bis 2005 Vorsitzender des Ortsverbandes. Seit 1986 ist er Ratsherr der Einheitsgemeinde Bippen. Den CDU-Gemeindeverband Fürstenau hat er von 1989 bis 1997 geführt. Der Vorsitzende Dirk Imke übereichte eine Ehrenurkunde und ein Präsent. Friedhelm Spree überbrachte die persönlichen Grüße des Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Hans-Gerd Pöttering in Form eines Buchgeschenkes mit Widmung.