CDU nominiert Peter Selter

29.11.2005

Vorsitzender Friedhelm Spree (links) gratuliert Peter Selter zum einstimmigen Votum des Vorstandes

CDU nominiert Peter Selter
Fürstenau(fs)
Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Fürstenau hat am Montagabend den allgemeinen Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters in geheimer Wahl einstimmig als Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl in der Samtgemeinde Fürstenau im September 2006 nominiert.
Der Vorstand habe sich bewusst für den Generationswechsel” entschieden”, sagte Vorsitzender Friedhelm Spree mit Blick auf das Alter des 37-jährigen Diplom Verwaltungswirtes. Denn jetzt habe die CDU einen jungen Kandidaten, der dennoch anerkannt und kompetent sei. Er werde nun den Mitgliedern des CDU-Gemeindeverbandes am 19. Dezember vom Vorstand zur Wahl empfohlen.
Selter selbst freute sich über die Nominierung. “Ich bin überzeugt, dass die Samtgemeinde Fürstenau mit ihren Mitgliedsgemeinden Stärken und Potenziale hat, die es noch herauszuarbeiten gilt, um die Kommune weiterzuentwickeln und ihre Handlungsweise schrittweise wieder zu verbessern. Die Erfahrung, die ich bisher beim Landkreis Osnabrück, dem Land Niedersachsen und insbesondere hier vor Ort in der Samtgemeinde Fürstenau sammeln durfte, möchte ich in Zukunft für die Samtgemeinde gewinnbringend einsetzen. Die Bürgerinnen und Bürger stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit.“
Peter Selter ist verheiratet und lebt mit Frau Kerstin den Töchtern Hannah Marie (8 Jahre) und Liliana Joëlle (1 Jahr) in Hollage. Nach einer möglichen Wahl wird er seinen Wohnsitz in der Samtgemeinde Fürstenau nehmen.

Weitere Vorschläge zur Kandidatur können von den Mitgliedern in der Versammlung am 19. Dezember gemacht werden.