Berger CDU: Infos für mögliche Ratskandidaten

14.05.2011

Berge. Die Suche nach Kandidaten für die Kommunalwahl – vor allem nach jüngeren Frauen und Männern – hat in den vergangenen Monaten die Parteien im Nordkreis intensiv beschäftigt. Auch die CDU in Berge. Sie strebt einen Generationenwechsel an. Den zu bewerkstelligen ist aber zunächst einmal gar nicht so einfach, wie in dieser Woche eine kleine Runde von Ratsherren im Gasthaus Schohaus feststellte. Oft ist es so, dass potenzielle Kandidaten, die infrage kämen, bereits in anderen Bereichen ehrenamtlich engagiert seien, hieß es. Andere mögliche Bewerber, die vielleicht Interesse hätten, seien den Christdemokraten womöglich gar nicht bekannt. Die Berger CDU lädt deshalb am Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr, zu einem unverbindlichen Kennenlernabend in das Gasthaus Borgmann ein. Mitglieder des Rates werden dort Rede und Antwort stehen. Auch fachliche Aspekte – zum Beispiel zu Themen wie Kindertagespflege oder Schulpolitik – könnten angesprochen werden. Weiterhin weist die CDU darauf hin, dass eine Mitgliedschaft in der Partei für eine Bewerbung um ein Ratsmandat nicht erforderlich sei. Vielmehr gehe es darum, Kandidaten zugewinnen, die gerne ihre eigenen Ideen in die Berger Kommunalpolitik einbringen wollten. Dafür wolle die CDU eine Plattform bieten, und zwar in einem gut gemischten Team. Wie Bernt Sievers-Over Behrens erklärte, entfalte sich auf diese Weise oft eine neue Dynamik. Dies habe er zum Beispiel beim Zucht-, Reit- und Fahrverein in Berge bemerkt. Auch dort sei ein Generationenwechsel vollzogen worden. Er habe dazu geführt, dass weitere engagierte junge Leute gefolgt seien und nun mitarbeiteten.