Abwassergebühr steigt um 20 Cent

20.12.2004

Fürstenau hat dazu vor Jahren einen Eigenbetrieb gegründet, um die Einnahmen aus den Gebühren und die Ausgaben für die Abwasserreinigung im Haushaltsplan gegenüberzustellen. Ziel war auch, die Einrichtung kostendeckend zu führen. Die Erhöhung der Gebühren um 20 Cent auf 1,95 Euro ab 1. Januar 2005 trug die SPD-Fraktion in der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates nicht mit. “Dieser Betrag ist weder kostendeckend noch entspricht er der Empfehlung des Wirtschaftsprüfers”, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Benno Trütken. Auch der Werksausschuss hatte sich vor kurzem mit der Kalkulation beschäftigt. Ergebnis: Einstimmig empfahl dieser, die Gebühren von 1,75 auf 2,10 Euro anzuheben. Die CDU-Mehrheit im Samtgemeindeausschuss und im Samtgemeinderat hielt 1,95 Euro für ausreichend. “Anfang 2005 werden wir die Angelegenheit im Werksausschuss erneut beraten, wenn Jahresabschluss 2004 und Kostenübersicht der vergangenen vier Jahre vorliegen”, kündigte CDU-Fraktionsvorsitzender Alfons Bertke an.