Erster Feierabend-Workshop

Auf Einladung des CDU – Gemeindeverbandes Bohmte trafen sich interessierte und engagierte Bürger im Landgasthaus Giesecke – Asshorn um das Thema „unsere Gemeinde, Sozial und Nachhaltig“ zu erarbeiten und neue Lösungsansätze zu diskutieren.

13445445_1159382984092935_382407279815870841_n
Die hauptsächlichen Themenlinien umfasste die Bereiche Solidarität und soziale Infrastruktur sowie die der Nachhaltigen Umweltpolitik, in die Ratsherr Mathias Westermeyer einführte.
Im Workshop Solidarität und soziale Infrastruktur fanden die Teilnehmer es sehr wichtig, dass besonders die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichergestellt wird und es auch künftig ein bedarfsgerechtes Angebot an ambulanten Pflegediensten und Altenpflegeheimen geben muss.
Eine Angebotslücke wurde im Bereich von Seniorenbegegnungsstätten – und Möglichkeiten erkannt.
Die Angebote der palliativ medizinischen Versorgung sind auch künftig absolut zu begrüßen und zu Fördern, so eine weitere eindeutige Handlungsoption der Workshopteilnehmer für die Politik.
Eine vielfältige Kultur – und Naturlandschaft sowie der Schutz von Boden, Wasser und Pflanzen
sind unter dem Oberbegriff einer Nachhaltigen Umweltpolitik zu verstehen.
Daher wird es auch künftig eine herausfordernde Aufgabe für die Politik sein, dass es hier nicht zu einem Zielkonflikt mit Gewerbe und Baugrundstücken geht.
Gemeindeübergreifend muss die Erosion des Bodens in unser Blickfeld genommen werden, wobei Lösungsansätze hier nur mit den Fachverbänden aus Landwirtschaft und Landschaftspflege herbeigeführt werden können.
,, Wie schaffen wir es möglichst große Flächen naturnah zu erhalten ? “ – so die Fragestellung eines Teilnehmers.
Aus diesem Gesichtspunkt sind insbesondere Lückenschlüsse sowie eine Bebauung in ortsnaher Lage sehr wichtig und wünschenswert.
Mit dem neuen Format des Feierabend – Workshops bietet der CDU – Gemeindeverband eine
Möglichkeit des Dialog von interessierten Bürgern, politisch Verantwortlichen sowie Visionären an,
mit dem Ziel Handlungsoptionen für die aktuelle und künftige Ratsarbeit zu erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar