Bahnhof Bohmte hat enorme Bedeutung

bohmte-bahnhof063_full

Bohmte. „Der Bohmter Bahnhof hat eine enorme Bedeutung für das gesamte Wittlager Land. Deshalb sind auch aus Sicht der Gemeinde Bad Essen die geplante Sanierung und die überparteiliche Initiative nur zu begrüßen.“

Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer betonte dies am Donnerstag mit Blick auf das Treffen von Vertretern der drei Parteien CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen in Bohmte. Natemeyer weiter: „Der Bahnhof Bohmte ist auch für die Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Bad Essen sehr wichtig.“

Der Bahnhof wird bekanntlich für rund 3,12 Millionen Euro modernisiert. Diese Investition hin zur Barrierefreiheit ist Teil eines 150 Millionen teuren Sanierungsprogramms, das die Deutsche Bahn und die Landesregierung beschlossen haben. Bohmtes Bürgermeister Klaus Goedejohann (CDU), Ortsbürgermeister Thomas Rehme (SPD), sein Stellvertreter Willi Ladner (CDU) und Friederike Schneider-Solf (Die Grünen) wollen sich gemeinsam für eine zügige Realisierung einsetzen. Anfang 2015 sollen Gespräche mit der Landesnahverkehrsgesellschaft geführt werden.

Klaus Haasis von der „Initiative Reaktivierung der Wittlager Kreisbahn“ begrüßt die Entscheidung pro Bohmte: „Endlich tut sich etwas, hoffentlich auch im Schienenpersonennahverkehr. Nun gilt es, nicht auf halber Strecke stehen zu bleiben, sondern auch die unsichtbaren, aber nicht weniger hinderlichen Barrieren abzubauen. Ein barrierefreier Bahnhof sollte allen Bewohnern des Altkreises nutzen. Eine sinnvolle Verknüpfung von Bahn und Bus ist wichtig. Die Initiative hat dazu erste Pläne vorgestellt und ist bisher auf wohlwollende Akzeptanz gestoßen.“

 

Schreibe einen Kommentar