Bohmte: Neue Mehrheit im Verwaltungsausschuss

Bohmte. Überraschung während der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Bohmte in der Aula der Grundschulen an der Tilingstraße. Nach einem Mandatswechsel werden sich die Mehrheitsverhältnisse im Verwaltungsausschuss ändern.

Hintergrund: Ratsherr Jürgen Blumenkamp (Bündnis 90/Grüne) hatte seinen Verzicht auf sein Mandat im Rat der Gemeinde Bohmte erklärt – aus persönlichen Gründen. Zu den Regularien gehört es, dass der Rat diesen Sitzverlust offiziell feststellt. Das tat das Bohmter Kommunalparlament und dankte Blumenkamp für seine engagierte Mitarbeit seit Beginn der Legislaturperuode.

Alwin Büter rückt nach

Als Nachrücker und neues Mitglied im Rat wurde Alwin Büter verpflichtet. „Ich bin nicht Mitglied in der Fraktionsgruppe von SPD und Grünen“, erklärte Büter. Der neue Ratsherr will als „Solist“ im Gemeindeparlament mitarbeiten. Diese Entscheidung hatte er kurzfristig seiner Partei, den Grünen und der SPD mitgeteilt – zur großen Überraschung der Betroffenen und auch des Bürgermeisters sowie der CDU/FDP-Gruppe

Was bedeutet das? Die Gruppe SPD/Grüne verliert ihre Mehrheit im Verwaltungsausschuss (VA), dem acht Mitglieder (Beigeordnete) in der Gemeinde Bohmte angehören. Der VA, auch Hauptausschuss genannt, ist ein zentrales Organ der Kommunalpolitik. Seine Hauptaufgabe ist es, die Beschlüsse des Rates vorzubereiten. Die Sitzungen des Hauptausschusses sind übrigens nicht öffentlich. Alle Ratsmitglieder sind aber berechtigt, an den Sitzungen des Hauptausschusses als Zuhörer teilzunehmen.

Bislang hatte Rot-Grün im Bohmter VA fünf Sitze, die CDU drei. Außerdem hat auch Bürgermeister Klaus Goedejohann (CDU) kraft Amtes Sitz und Stimme im VA. Nun erhalten die Gruppen SPD/Grüne und CDU/FDP jeweils vier Sitze.

Schreibe einen Kommentar