Projektförderung nur für andere Gemeinden?

 

Mit großem Erstaunen und Verwunderung konnten wir im Eichenblatt Nr. 1152 lesen, dass der Bohmter Ortsbürgermeister,  Herr Rehme, für das Projekt „Zukunftsfonds Ortskernentwicklung“ des Landkreises Osnabrück wirbt.

Im Ortsrat Bohmte hat Herr Rehme und die SPD- Fraktion gegen den Antrag der CDU gestimmt und damit eine möglicherweise notwendige Bezuschussung ausgeschlossen. Auf diese Weise wurde die Teilnahme der Ortschaft Bohmte am „Zukunftsfonds Ortskernentwicklung“ verhindert!

Im Ortsrat Hunteburg hat die CDU- Fraktion mit Mehrheit für den Antrag zur Unterstützung des Projekts gestimmt. Dieser Beschluss ist daraufhin im Gemeinderat mit der Stimmenmehrheit von SPD, ihrem Fraktionsvorsitzenden Herrn Rehme und Bündnis 90/ Die Grünen wieder aufgehoben worden.

Herr Rehme äußert in der Eichenblattmitteilung der SPD wörtlich:

„Mir ist vor allem wichtig, dass dem Leerstandsmanagement Rechnung getragen wird“.

Offensichtlich ist dieses in seiner Gemeinde Bohmte als Ortsbürgermeister und Fraktionsvorsitzender nicht so wichtig.

Ansonsten müsste er sich doch wohl für eine Antragstellung der Gemeinde Bohmte mit einsetzen.

Wir bedauern dieses merkwürdige Verhalten!

 

Ihr

CDU Gemeindeverband Bohmte

Schreibe einen Kommentar