SCHLEDEHAUSER BOULEBAHN: Eine gesellige Kugel auch bei Dunkelheit schieben

02.10.2015
Im Schein einer zusätzlichen Lampe ist Boulespaß im Kurgarten jetzt auch bei Dunkelheit möglich. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Im Schein einer zusätzlichen Lampe ist Boulespaß im Kurgarten jetzt auch bei Dunkelheit möglich. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Jeden Donnerstagabend geht es im Kurgarten Schledehausen um präzise Würfe, um sanfte Bewegung und Gemeinsinn. Sechs Bouler erleben den Sommerspaß an der Kugel. Und sie möchten, dass ihnen der auch im Winter vergönnt ist. Ihr Wunsch ging in Erfüllung. Eine weitere Kurgartenlampe sorgt jetzt für Beleuchtung der Boulebahn.
Donnerstag, 18 Uhr, Kurgarten Schledehausen: Dieser Termin ist für Traudel und Horst Landes, Ursel und Ernst Rietmann und Hannelore und Adolf Stock gesetzt. Man trifft sich allwöchentlich an der Boulebahn und schiebt nicht nur die ruhige Kugel. Zwischendurch wird in der lauschigen Sitzecke gepicknickt, dann der Tagessieger ermittelt und dabei viel gelacht. Wenn die Bouler sich verabschieden, ist es dunkel. Zu einem dieser Treffen stieß Ratsherr Volker Buch und sah, dass im Mondlicht boulen wenig Sinn macht. Eine zusätzliche Beleuchtung an der Boulebahn wäre schön, meinten die Bouler. Die mache den Donnerstagstreff dann sogar während der Herbst- und Winterzeit möglich.
Seinen guten Draht zu Gemeinde und Bauhof nutzte CDU-Ratsmitglied Volker Buch, um die Sache zu vermitteln. Im Bauhof war schnell eine zusätzliche Beleuchtung gefunden und der Aufbau erledigt, RWE sorgte für Strom.
Zum ersten Treffen im Schein der neuen Boulebahnlampe wurde natürlich Volker Buch mit Mitmachen eingeladen. Ihre Freude über die Erfüllung ihres Freizeitwunsches gaben die sechs Bouler mit einer Spende für die Flüchtlingshilfe weiter.

Ein Artikel von Bärbel Recker-Preuin

Lesen Sie mehr auf: http://www.noz.de/lokales/bissendorf/artikel/623082/eine-gesellige-kugel-auch-bei-dunkelheit-schieben