Ansiedlung Koch

12.05.2010

 

Scheitern der Ansiedlung Koch in Natbergen ist ein Rückschritt

für die Bedürfnisse der Bürger in der Gemeinde Bissendorf

Mit Schreiben vom 15.März 2010 hat die Fa. Koch –International ihr Ansiedlungsprojekt im Natberger Feld gestoppt. Damit sind auch die damit verbundenen Planungen der Firmen Solarlux und des landwirtschaftlichen Lohnunternehmens Lingemann ohne Grundlage. Jetzt, wo der Pulverdampf zu dem Projekt verflogen ist, soll eine erste Bestandsaufnahme erfolgen. Das gescheiterte Ansiedlungsprojekt verschlechtert die Situation der Gemeinde Bissendorf und ihrer Bürger in wirtschaftlicher, sozialer und lebenswerter Hinsicht. Steuereinnahmen wie Gewerbesteuer, Anteil am Lohn- und Einkommensteueraufkommen, werden weiterhin eher stagnieren oder zurückgehen. Damit sind wichtige Leistungen der Gemeinde für die Lebensqualität ihrer Bürger in den Bereichen Kinderkrippen, Kindergärten, Schule, Bücherei, Feuerwehr, Waldbad und andere Einrichtungen gefährdet. Jeder Arbeitsplatz in der Gemeinde leistet hier einen Beitrag, dass eine solche Gefährdung nicht eintritt. Wir wollen nicht verschweigen, dass wirtschaftliche Tätigkeit Landschafts- und Lebensräume in einer Gemeinde verändert und setzen uns hier für lebensverträgliche Lösungen ein, die nicht einseitig sein dürfen. Wir werden aus dem gescheiterten Projekt lernen, aber auf keinen Fall die wirtschaftliche, soziale und lebenswerte Entwicklung unserer Gemeinde aus den Augen verlieren. Wir freuen uns, wenn Sie dazu Ideen haben, die wir gerne mit Ihnen erörtern.
 

Ihr CDU – Vorstand