Investitionen in der Landwirtschaft rückläufig – CDU zu Besuch bei Edelstahl Hülsmann

14. Februar 2015

An die hundert CDU Mitglieder aus allen Ortsverbänden der Samtgemeinde Bersenbrück waren gekommen, um die Produktionsstätten der Firma Hülsmann Edelstahl in Bersenbrück unter die Lupe zu nehmen. Reiner Lahrmann und Peter Busse zeigten die Produktvielfalt des Unternehmens. 45 Mitarbeiter produzieren hier im Zweischichtbetrieb auf einer Fläche von 6000m². Landtagspräsident Bernd Busemann, André Berghegger und Christian Calderone zeigten sich beeindruckt von der neuen fünfachs Laserschneidmaschine im Wert von 1,2 Mio. €. Diese ist in der Lage Rohre bis zu einem Durchmesser von 220mm zu bearbeiten. Momentan sei es schwierig, neue Lehrlinge zu gewinnen, erläutern die Geschäftsführer. Das Handwerk zahlt zwar nicht schlecht, so Lahrmann, aber in direkter Konkurrenz zu Industrieunternehmen könne man bei diesem Lohnniveau nicht mithalten. Hülsmann Edelstahl & Hülsmann Lasertechnik arbeiten Hand in Hand. Nicht nur für Endkunden, sondern auch als Zulieferer. Leider ist dort vor allem in der Landwirtschaft das Investitionsklima rapide gesunken. Wenn Schweine und Milch nichts kosten, so sind auch Auswirkungen auf Handwerksbetriebe in unserer Region direkt spürbar, so CDU Vertreter. Der Kurs der Rot-Grünen Landesregierung in diesem Bereich zeige hier ihre negativen Auswirkungen.

Bildunterschrift: Von Links: Christian Klütsch, Renate Hülsmann, Peter Busse, Andre Berghegger, Bernd Busemann, Rolf Gelinsky, Axel Meyer zu Drehle, Christian Calderone, Sascha Dewitz, Hermann Meyer.

Bildunterschrift: Von Links: Christian Klütsch, Renate Hülsmann, Peter Busse, Andre Berghegger, Bernd Busemann, Rolf Gelinsky, Axel Meyer zu Drehle, Christian Calderone, Sascha Dewitz, Hermann Meyer.

Was man alles aus einem Blech fertigen kann, davon überzeugten sich Landtagspräsident Bernd Busemann, Andre Berghegger, Christian Calderone, sowie örtliche CDU´ler bei der Firma Edelstahl Hülsmann. Hier bei der Übergabe eines Feuerkorbes. Foto: CDU