CDU Stadtverband Bersenbrück Gehrde besichtigt neues Feuerwehrhaus

27. November 2012

Den Neubau des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Bersenbrück besichtigte der CDU Stadtverband Bersenbrück – Gehrde. Einst stand dort am Floriansplatz das alte Gerätehaus. Im Herbst 2011 wurde es abgerissen und die Samtgemeinde Bersenbrück als Träger der Feuerwehr begann im Frühjahr 2012 mit dem Neubau. Die Bersenbrücker Feuerwehrkameraden und Kameradinnen zogen für ein Jahr bei der Firma Slupinski im Gewerbegebiet West ein.

Ortsbrandmeister Christian Wurst erläuterte den Gästen, dass es sich um ein Haus nach jetzigem feuerwehrtechnischem Standard handelt. Die Außenbeleuchtung ist mit LED Technik ausgerüstet und leistet 50 Lux im Einsatzfall. Kein Schnick Schnack, sondern heute Norm, betonte Wurst. Die Feuerwehrunfallkasse schreibe dieses vor, da es häufiger zu Unfällen durch schlechte Beleuchtungsverhältnisse an Gerätehäusern gekommen sei. Die Mitglieder der CDU zeigten sich beeindruckt von der technischen Ausstattung des Gerätehauses, welches für 2 Millionen Euro errichtet wurde. Momentan sind 53 Aktive, 25 Jugendliche und 11 Alterskamerden in der Wehr. Bersenbrück ist neben Ankum vom Stand her eine von zwei Schwerpunktfeuerwehren der Samtgemeinde Bersenbrück. Mit ca. 2 ½ Einsätzen pro Woche kommen so etliche Stunden im Jahr zusammen. Direkt am Feuerwehrhaus angebaut ist eine Waschhalle. Diese kann von allen Feuerwehren der Samtgemeinde sowie dem Bauhof genutzt werden. Eine Atemschutzpflegestelle befindet sich zurzeit im Aufbau, so dass dort alle Atemschutzmasken der Samtgemeindefeuerwehren gereinigt und geprüft werden können.

Der nächste Einsatz kommt bestimmt. Gut gerüstet für diesen Fall sind die Kameraden im neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bersenbrück. Davon überzeugte sich der CDU Stadtverband Bersenbrück-Gehrde. Mit dabei auch CDU Landtagskandidat Christian Calderone (3 v.Li.). Die Jugendfeuerwehr ist mit von der Partie.