Sicherheitskonzept am Schul- und Sportzentrum

31.01.2022

 CDU-Antrag wird endlich umgesetzt 

Seit Juli 2020 wartet Belm auf die Umsetzung des durch die Belmer Christdemokraten beantragten Sicherheitskonzeptes. Im zweiten Halbjahr 2021 wurde mit den ersten Maßnahmen begonnen. Und die erwarteten Erfolge scheinen tatsächlich einzutreffen. An der Grundschule Powe ist die Beleuchtung bereits erweitert worden, an der Grundschule Belm folgt die Erweiterung kurzfristig und auch an der Belmer Oberschule wird im Rahmen des Um- bzw. Neubaus ein konkretes Beleuchtungskonzept umgesetzt. Zusätzlich fährt ein privater Sicherheitsdienstleister unregelmäßig Kontrollen an allen Belmer Schulen, auch in den Ortsteilen. Zudem werden weitere neuralgische Punkte kontrolliert. Im jüngsten Ordnungsausschuss berichtete WSO-Einsatzleiter Andreas Völker von viel positiver Rückmeldung auch durch die Belmer Bevölkerung. Seine Revierfahrer würden oft mit erhobenem Daumen in Ihrer Tätigkeit ermutigt. Die vor Ort angetroffenen Personen würden größtenteils einsichtig reagieren und dann die kontrollierten Örtlichkeiten verlassen. Seit Beginn der Kontrollen gab es bis zum Wochenende 14.-16. Januar 2022 keine nennenswerten Vandalismusschäden mehr. An jenem Wochenende wurde die Sporthalle der Belmer Grundschule aber erneut das Ziel von unbekannten Tätern, die insgesamt 17 Glasscheiben zerstört haben und damit einen Schaden von über 7.000 Euro angerichtet haben. Nach Meinung der CDU-Fraktion hätte der jüngste Vandalismusschaden und vermutlich auch die massive Beschädigung der Grundschule Belm in der Silvesternacht 2020/2021 sowie diverse Brandstiftungen im Bereich der Oberschule verhindert werden können, wenn die Maßnahmen deutlich früher umgesetzt worden wären. „Wir freuen uns trotzdem über den bisherigen Stand und wollen die geschaffenen Werte der Belmer Steuerzahler durch Erhalt und Ausbau des bestehenden Konzeptes schützen“, so der Vorsitzende des Ordnungsausschusses Rainer Püngel.