Roter Platz wird saniert!

23.06.2022

Ein lang gehegter Wunsch geht nun in Erfüllung. Immer wieder wurden Wünsche der zahlreichen Nutzer des Roten Sport-Platzes hinter der Grundschule Powe geäußert, diesen runderneuern zu lassen. Denn eigentlich sollte er auch den Grundschülern der benachbarten Schule als Gelände für den Schulsport zur Verfügung stehen. Aufgrund der stark abgenutzten Kunststoff-Auflage des Platzes und der Verschmutzung durch feuchtes Laub, ist momentan die Nutzungsmöglichkeit häufig eingeschränkt. 

Kurz vor der Kommunalwahl 2021 fand eine gemeinsame Begehung der Anlage durch die RatskandidatInnen, interessierte Kinder, Jugendliche und Anlieger auf Anregung des Gemeindejugendringes Belm statt. Spätestens hier wurde allen Beteiligten der dringende Handlungsbedarf vor Augen geführt. „Um die Attraktivität des Roten Platzes langfristig zu sichern haben wir in der Fraktion entschieden, dass wir den Roten Platz zeitnah generalüberholen möchten“ berichtet die CDU-Fraktionsreferentin Evelyn Zitel.

Eigentlich hatte die Gemeindeverwaltung schon eine Grundreinigung der Kunststoff-Beschichtung in ihre Planungen für den kommenden Haushalt eingearbeitet. Doch Dank der Bemühungen der Verwaltung, die sich bei dem mit Landesmitteln ausgestatteten Förderprogramm „Perspektive Innenstadt“ beworben hatte, stehen nun Mittel für eine gründliche Sanierung zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Fördermittel des Landes bereits 90 % der Projektkosten finanzieren können“, so der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzender André Allendorf.  

In den kommenden Monaten wird durch die Verwaltung eine Beteiligung des Rates und auch aller Einwohner Belms ermöglicht. Dadurch können dem zu beauftragenden Planungsbüro Wünsche, Anregungen und innovative Ideen zugetragen werden. „So können wir aus den bereitgestellten Mitteln das Beste für Belm herausholen“, erklärt der Ratsvorsitzende Franz Klenke. Neben der Sanierung des Belags ist es der Belmer CDU-Fraktion hierbei auch ein wichtiges Anliegen mehr Sitzmöglichkeiten, bzw. Abstellflächen für Sportutensilien zu ermöglichen und das Fassungsvermögen der aufzustellenden Mülleimer dem erhöhten Bedarf anzupassen. Weitere Vorschläge können gerne noch eingebracht werden.