Aus Grau mach Grün – kostenlose Impulsberatung naturnaher Firmengelände

03.06.2021

Die Naturschutzstiftung des Landkreises und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land (WIGOS) fördert die Umgestaltung zu naturnahen Betriebsflächen. „Als Kreistagsfraktion unterstützen wir diese nachhaltige Entwicklungsmaßnahme ausdrücklich“, erläutert Kreistagsmitglied Bernd Strootmann (CDU).
Das Thema Klimawandel beschäftigt nicht nur Privatpersonen, auch Unternehmen orientieren sich an ökologischen Themen und beschäftigen sich mit der Frage, wie man das eigene Firmengelände ökologisch nachhaltig und klimafreundlicher gestalten könnte. Dabei sind den Ideen keine Grenzen gesetzt: von Grünbepflanzung der Betonaußenwände, bis zur Anlage eines Kräuterbeetes ist alles möglich.
Auch inhaltlich sind die urbanen grünen Oasen von großer Bedeutung: Mitarbeiter nutzen die Grünflächen als Ruhepol, Habitate für Insekten, Vögel und andere Tier- und Pflanzenarten werden geschaffen und auch das Klima freut sich. Grünbepflanzung auf Dächern ist eine natürliche Wärmedämmung und kann so Heizkosten reduzieren. „Eine Dachbegrünung lässt sich bereits mit kleinem, überschaubarem Mehraufwand realisieren“, schildert CDU-Ratsherr Berthold Uphoff aus eigener Erfahrung und hebt weitere Vorzüge hervor: „Bei Mitarbeitern und Kunden ist die Dachbegrünung ein durchweg positiv bewerteter Imagegewinn“.
Aus den genannten Gründen wurde im neuen Vehrter Gewerbegebiet Heggenbreede auf Vorschlag der CDU-Fraktion bereits die Realisierung von Dachbegrünungen in den Bebauungsplan aufgenommen. „Die aktuelle finanzielle Förderung in Höhe von 50 % der entstehenden Kosten überzeugt hoffentlich auch viele weitere Unternehmen freiwillig eine Dach- und Fassadenbegrünung umzusetzen“, wünscht sich der Belmer CDU-Fraktionschef Jan-Hendrik Schulhof.